Tanzen im TSC-Fulda e.V.
Tanzen im TSC-Fulda e.V.

Aktuelles

TSC-Fulda richtet Hessischen Jugendpokal 2018 aus 
 
HTSJ mit Mannschaftstanzsport der hessischen Jugend in Fulda
 
06.12.2018
Unser Club hat am vergangenen Wochende die Jugendpokalturniere der Hessischen Tanzsportjugend ausgerichtet.
Die hessischen Vereine aus Maintal, Griesheim, Weilburg, Bad Hersfeld, Fulda, Gießen, Frankfurt und Marburg sandten ihre Breitensportjugend zu den Mannschaftsturnieren der bis 12-jährigen und bis 18-jährigen in den Latein- und Standardtänzen auf unser Parkett.
Unter den Augen der Turnierleitung, der Bewerter und der Gäste in der voll besetzten Vereinshalle, hatten die 60 kleinen Breitensportler viel Spaß beim Vorführen der Paartänze Cha-Cha-Cha, Rumba, Jive und Langsamer Walzer, Tango, Quickstep.
Drei Siegerehrungen mit interessanten, großen Gaben aus den Geschenkearchiven unseres Ehrenvorsitzenden Franz wurden durchgeführt. Die Lateinpaare bis 12 Jahre stellten die größte Gruppe. Aleksander Kanüka und Lera Gisebet (7) vom TSC Fulda entfachten Beifallsstürme beim Publikum und vollkommene Begeisterung bei den Bewertern für ihr charmantes und perfekt akzentuiertes Tanzen. Bei dem achtjährigen Aleksander hörte das Strahlen über seinen Sieg überhaupt nicht mehr auf.
Auch der zehnjährige Daniel Fauth vom TSC ertanzte sich mit seiner Schwester Alina in den Mannschaftskämpfen der bis 18-jährigen hervorragende Einzelnoten.
Milla Epp hatte sich mit Erick Omelchenko vom Club TenDance/Hersfeld einen guten Tänzer für eine wirklich gelungene Darbietung geschnappt. 
Die meisten Bestnoten in den Mannschaftsturnieren Latein bis 12 Jahre, Standard bis 12 Jahre und Latein bis 18 Jahre gingen allerdings an den Tanzturnierclub Fortis Nova Maintal.
Der Dank des Clubs geht nicht nur an die vielen angereisten Tänzer und Gäste sondern auch an Leon Böhm, der die Aufgabe des Bewerters (so werden bei den Breitensportturnieren die Wertungsrichter genannt) unter seinen 4 Kollegen äußerst seriös ausgeführt hat.

Böhm / Dryga erfolgreich zu OWL tanzt

11.11.2018

Leon Böhm und Anna-Marie Dryga starteten für den TSC-Fulda in der HGR B Latein jeweils Samstag und Sonntag. An beiden Tagen konnte sich das Fuldaer Paar durchsetzen und die Finalteilnahme ertanzen.

Am Samstag erreichen die Beiden hier den 4. Platz von 11 Paaren.

Am Sonntag gingen 9 Paare an den Start, hier konnten sich Leon und Ann-Marie  mit dem 2. Platz über einen Platz auf dem Treppchen freuen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Endrunde für Andreas und Sabine Pappert 

29.09.2018

Der TSC-Fulda richtete auch in diesem Jahr wieder die Turniere um den kleinen Florapokal aus. 

Mit 18 Paaren besaß hier das Turnier der SEN III A das größte Startfeld. Andreas und Sabine Pappert starteten für den TSC-Fulda. In der Vorrunde wurden die Beiden vom Wertungsgericht eindeutig in die Zwischenrunde gewertet. Auch in dieser konnten Andreas und Sabine überzeugen und sich so die Finalteilnahme sichern.

 

Wir gratulieren zur ertanzten Endrunde und dem 6. Platz !

DP SEN III - Sielings erneut im Finale

30.09.2018

Auch diesem Jahr konnten sich Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda wieder bis ins Finale des Deutschland-pokals der Sen III S Standard tanzen.

113 Paare starteten zu diesem Turnier welches der Deutschen Meisterschaft entspricht. In einem vom DTV als schnell, spritzig und sportlich beschriebenen Turnier, verpasste das Fuldaer Paar nur denkbar knapp den Medaillenrang und ertanzte sich den 4. Platz.

Sieger wurden erneut die Titelverteidiger  Bernd Farwick / Petra Voosholz (TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven).

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Bronze für Andreas und Sabine Pappert

23.09.2018

7 Paare betraten das Parkett in Annen, um im Turnier der SEN III A Standard den SUA Pokal zu ertanzen. Andreas und Sabine Pappert vertraten den TSC-Fulda.

Die beiden wurden in der Vorrunde vom Wertungsgericht mit 25 von 25 möglichen Kreuzen ganz klar in die Finalrunde gesandt.

 

Mit 2x auf Platz2 und 3x auf Platz 3 gewerteten Tänzen verpassten Andreas und Sabine nur knapp den Silberrang.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zum 3. Platz

 

Ehepaar Sieling - Hessenmeister 2018

02.09.2018

14 Paare waren nach Rödermark gereist um den Titel des Hessischen Meisters in den Standardtänzen der SEN III S zu ermitteln. Klare Favoriten für diesen Titel:

Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda.

Ihren Anspruch darauf machten Hans und Petra von Anfang an deutlich. Mit einer Flächenpräsenz die ihres gleichen sucht, Eleganz und nicht zuletzt natürlich einer gut austrainierter Technik ,begeisterten die Beiden von Anfang an nicht nur die Wertungsrichter, sondern auch das Beifall spendende Publikum.

Mühelos gelangten Sielings nach der Vorrunde, mit allen möglichen Kreuzen des Wertungsgerichtes, in die Zwischenrunde. Und auch hier bekamen sie wiederum 25 von 25 möglichen Kreuzen für den Einzug ins Finale.

Nahezu konkurrenzlos ertanzten sich Hans und Petra Sieling hier in allen 5 Tänzen den ersten Platz und sicherten sich somit den Titel des Hessischen Meisters !

 

Herzlichen Glückwunsch !

Krug/Römhild verpassen 25er Runde knapp

09.08.2018

Fast zur Hälfte international besetzt war das im Rahmen der German Open Chamionships ausgetragene Turnier der Sen II A Standard. Matthias Krug und Gabriele Römhild tanzten für den TSC Fulda hier in einem 76 paarigen Startfeld. Mit dem 29. Platz verpassten sie die 25er runde nur knapp, in welcher nur noch 9 deutsche Paare vertreten waren.

Herzlichen Glückwunsch !

 

GOC Stuttgart Buch/Meinert  erreichen 11/12 Platz von 21

08.08.2018

Am 2. Tag der German Open Championships in Stuttgart starteten das Senioren-IV-Paar Martin Buch und Evelin Meinert. Im Rahmen der internationalen German Open Championship fand ihr Turnier der Sen III B zum ersten Mal statt. Für die Beiden erfülle sich ein lange gehegter Wunsch. “Es ist schon so eine Art Lebenstraum , einmal im Tänzerleben auf der GOC zu starten” sagte Martin Buch. Er tanzte mit seiner Partnerin Eveline Meinert in einem 21 Paare zählenden Startfeld. Nach der Vorrunde freute sich das Fuldaer Paar über ihren Einzug in die Zwischenrunde. Mit dem, unter den Augen von ausschließlich internationalen Wertungsrichtern erreichten 11/12 Platz, schlossen Martin und Evi ihr Turnier hochzufrieden ab. 

 

Wir gratulieren den beiden ganz herzlich!

GOC Stuttgart - Platz 7 von 230 für Sielings 

07.08.2018

Am ersten Tag der German Open Championships 2018 in Stuttgart, starteten Hans und Petra Sieling vom TSC Fulda im WDSF Turnier der Sen III S. 

Die German Open zeigten sich auch in diesem Jahr wieder ähnlich stark international besetzt wie bereits in den Jahren zuvor, gut die Hälfte der 230 startenden Paare kamen aus dem Ausland. 

Bereit 2017 gelang Sielings der Einzug in die 24er Runde, den Einzug in die Runde der besten 12 verpassten sie damals mit dem 14. Platz nur knapp.

"Wir hoffen unser Ergebnis vom letzten Jahr gut verteidigen zu können" so Hans Sieling wenige Tage vor dem Turnier.

Ihr sportlicher und zugleich sehr eleganter Tanzstil fällt auf, selbst auf einer so großen Fläche wie der Historischen Reithalle in Stuttgart. Die 11 Wertungsrichtern am Flächenrand sahen dies wohl genauso und belohnten Hans und Petra am Ende mit dem 7. Platz von 230 Paaren- wenn auch nur um einen Platz an der Finalteilnahme vorbei, wurde das Fuldaer Paar damit drittbeste deutsche Paar in diesem Turnier.

 

Ganz herzlichen Glückwunsch und Respekt zu dieser Leistung !

 

Helena Schmitt ist die  Assistenztrainerin an der Seite von Eugen Khod.

Weitere Informationen über sich, verrät Helena in einem Interview, welches ihr hier nachlesen könnt:

 

Zum Interview mit Helena

RL Sen III S - Platz 4 für Sielings

 

26.05.2018

Im Ranglistenturnier der Sen III S in Glinde belegten Hans und Petra Sieling den 4. Platz. Das Paar des TSC Fulda erreichte in einem Startfeld von 82 Paaren damit erneut das Finale. 

 

Herzlichen Glückwunsch!

27.05.2018

Rainer und Katja Dittrich ertanzten sich am gestrigen Sonntag, in Hanau, im Turnier der Sen II B Standard, den 5. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Krug/Römhild verpassen Treppchen nur knapp

20.05.2018
Anlässlich der Turniere um die Pokale des Oberharzer Tanzsportseminars starteten Matthias Krug und Gabriele Römhild im Turnier der Senioren II A Standard. Von 14 Paaren kamen 12 in die Zwischenrunde, das anschließende Finale wurde mit 7 Paaren ausgestanzt. Die Leistungen waren dicht beeinander. Matthias und Gabriele Gaby meisterten Vor- und Zwischenrunde und verpassten mit Platz 4 nur knapp das Treppchen !

Herzlichen Glückwunsch !

Hessen tanz - RL SEN III - Platz 4 für Sielings

 

04.05.2018

Erstmals gab es zu "Hessen tanzt" ein Ranglistenturnier der Sen III S Standard. 85 Paare gingen an den Start. Hans und Petra Sieling vertraten den TSC-Fulda. Nach Vorrunde und 3 Zwischenrunden standen 6 Finalisten-Paare fest. Auch Hans und Petra gehörten dazu und konnten das Turnier mit dem 4. Platz beschließen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Rainer und Katja Dittrich verpassen mit dem 7. Platz nur knappp das Finale

 

02.05.2018

Zum 14. Seniorenwochenende beim TSC dancepoint e.V. Königsbrunn, konnten Rainer und Katja ihre neuen und anspruchsvollen Folgen sowie Figuren vollständig unter Beweis stellen.
Mit 13 Paaren aus Deutschland und Österreich war das Starterfeld zwar überschaubar, aber mit starken Paaren besetzt.
In der Vorrunde haben die Leistungen der Beiden die Wertungsrichter, mit 23 von 25 möglichen Kreuzen,überzeugt. Auch in der Zwischenrunde hatten Rainer und Katja ein gutes Gefühl, verpassten allerdings mit
einem fehlenden Kreuz das Finale und beendeten das Turnier mit einem  sehr guten 7. Platz.
"Wir sind mehr als zufrieden und konnten alles gelernte umsetzten." sagte Rainer Dittrich nach dem Turnier und fügte hinzu: "Nunmehr wartet "Hessen tanzt" - und auch hier sind wir optimistisch."

 

Herzlichen Glückwunsch !

Rangliste - Platz 2 für Sielings

 

21.04.2018

Hans und Petra Sieling gingen am vergangenen Wochenende in einem Feld von 67 Paaren an den Start des Ranglistenturnieres der SEN III S.

Als klare Favoriten dominierte das Fuldaer Paar von Anfang an auf der Fläche. Sie zogen scheinbar mühelos ins Finale, wo sie ihren Konkurrenten, Jens+Maike Wolf vom Club Saltatio Hamburg, diesmal den Fortritt lassen mussten.

 

Herzlichen Glückwunsch !

(Foto: DTV, Mila Scibor)

Externe Belegung unserer Clubräume:

14.04.2018   10.00 - 18.00 Uhr  DTSJ Kindertanzseminar

06.10.2018   ganztägig                 Schulungslehrg.Turnierleiter

Martin Buch + Eveline Meinert Hess.Vizemeister ! 

 

18.02.2018

Sieben Paare gingen am heutigen Sonntag zur hessischen Landesmeisterschaft der Sen IV B STD an den Start. Unter ihnen Martin Buch und Eveline Meinert vom TSC Fulda. Bereits in der Vorrunde erhielten die Beiden 25 von 25 möglichen Kreuzen. Sie zogen als klare Favoriten ins Finale. Hier ertanzten sie sich den zweiten Platz und damit den Titel des hessischen Vizemeisters.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Hessischer Tanzsportverband

Matthias Krug/Gabriele Römhild

erneut auf dem 1. Platz 

 

10.12.2017

Nach einer Fahrt durch den tief verschneiten Thüringer Wald, startete das Paar des TSC-Fulda zur Endveranstal-tung der Thüringen Trophy. In ihrer Klasse der Sen II A Standard gingen 7 Paare an den Start. Krug/Römhild qualifizierten sich klar für das Finale. Sie gewannen alle Tänze und durften so erneut das Siegertreppchen besteigen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Sportlerehrung der Stadt Fulda
für Hans und Petra Sieling

Krug / Römhild gewinnen Fontanepokal

 

26.11.2017

Der Fontanepokal ist die begehrte Trophäe des alljährlichen Tanzturniers, welches der TC Schwarz- Rot Neuruppin ausrichtet. Matthias Krug und Gabriele Römhild reisten im Namen des TSC Fulda in die Fontanestadt Neuruppin. In ihrem Turnier der Sen II A Standard gingen 11 Paare an den Start. Diesmal von 7 Wertungsrichtern bewertet, holten sich die Beiden bereits in der Vorrunde 35 von 35 möglichen Kreuzen und zogen so als klare Favoriten in das Finale. Durch die jüngst eingeführte verdeckte Wertung, bleibt es für das Publikum wie auch für die Turnierpaare bis zum Schluss spannend. Die Platzierungen werden erst zur Siegerehrung bekannt gegeben. Als hier auch die Silbermedaille vergeben war, brach bei den beiden Bad Salzungern Jubel aus. Die Wertungsrichter sahen Krug/Römhild in allen 5 Tänzen auf dem 1. Platz. Und so nahmen Matthias Krug und Gabriele Römhild mit dem Turniersieg auch den Fontanepokal mit nach Hause.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Mainfranken tanzt - Platz für Rainer und Katja Dittrich

 

26.11.2017

Rainer und Katja Rainer Dittrich starteten anlässlich "Mainfranken tanzt", in der Klasse der Sen II B Std.

Sie konnten sich in der Vorrunde erfolgreich für die Finalteilnahme qualifizieren.

Hier ertanzten sie sich den 6. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Ergebnisse vom Rhein-Nahe Kinder-Jugend Turnier

 

18.11.2017

Anlässlich des Rhein-Nahe Kinder-Jugend Turniers, in Bad Kreuznach, ausgerichtet vom TSC Crucenia e.V., starteten auch einige Paare des TSC Fulda. 

Hier eine Auswahl der besten Ergebnisse:

 

Nikita Bogoslow / Kristina Jefremow JUN I C   4.Platz von 13

Julian Rastruba / Evelyn Gischibet     JUN I C   5.Platz von 13

 

Nikita Bogoslow / Kristina Jefremow JUN II C  5.Platz von 12

Julian Rastruba / Evelyn Gischibet     JUN II C  6.Platz von 12

 

Herzlichen Glückwusnch !

Platz 4 für Timm und Veronika in Weißenfels

 

18.11.2017

Ballturniere sind für jeden Turniertänzer etwas Besonderes.

Am vergangenen Samstag richtete der TSC Blau-Gelb Weißenfels ein Solches aus. Zu diesem Zweck war die Stadthalle Weisenfels festlich geschmückt.

Timm Root und Veronika Hempel präsentierten sich dem abendlichen Publikum im Namen des TSC Fulda.

Insgesamt gingen in diesem Turnier der HGR B Latein 7 Paare an den Start.

Sechs Paare schafften die Teilnahme in der Finalrunde.

Timm und Veronika verpassten hier nur denkbar knapp das Treppchen(44433) und ertanzten Platz 4.

 

Herzlichen Glückwunsch ! 

Rainer und Katja Dittrich erfolgreich bei "OWL tanzt"

12.11.2017

Rainer und Katja Dittrich starteten für den TSC Fulda am vergangenen Wochenende zu "OWL tanzt", einem Fünf-Flä-chenturnier, gemeinsam ausgerichtet von 5 Tanzsportvereinen. 

"Die neuen Choreographien der B-Klasse können wir immer besser umsetzen", so Rainer Dittrich nach dem Turnier. Die beiden ertanzten sich an beiden Tagen einen Platz in der Zwischenrunde.

Samstag Platz 16 von 26 Paaren am Sonntag den 12. Platz von 18. Paaren.  "Es war eine starke Konkurenz am  Start" sagt Katja zufrieden.

 

Herzlichen Glückwunsch !

2.Platz und Aufstieg

für Michael Kling + Monika Shilinski

11.11.2017
Michael Kling und Monika Shilinski starteten zum Turnierwochenende des Schwarz-Silber Frankfurt e.V. im Turnier der Jun IIC Latein.
11 Paare tanzten um den Einzug ins Finale. Für die Wertungsrichter gab es beim Paar Kling / Shilinski daran keinen Zweifel, mit der zweitbesten Vorrundenwertung zogen Michael und Monika ins Finale ein. Auch hier gelang es ihnen die Wertungsrichter zu überzeugen. Sie beendeten das Turnier mit einem hervorragenden 2. Platz.

Dieser Erfolg brachte ihnen zugleich die letzten notwendigen Punkte und Platzierungen um in die B Klasse aufzusteigen.


Herzlichen Glückwunsch !

2. Platz für Michael Kling + Monika Shilinski

4.11.2017

Anlässlich der Kaisers-lauterer Herbstturniere tanzten Michael Kling / Monika Shilinski in der Klasse der Jun Latein. Am Start dieses vom TC Rot Weiß Kaiserslautern ausgerichteten Turniers waren 12 Paare. Mit der zweithöchsten vergebenen Kreuzchenzahl qualifizierten sich Michael und Monika eindeutig für das Finale.

Hier konnten sie sich die Silbermedaille erkämpfen !

 

Herzlichen Glückwunsch !

Turniere um den kleinen Florapokal,

Fuldaer Paare präsentierten sich erfolgreich !

Hans und Petra Sieling gewinnen Sen. III S

Hans und Petra gewannen das Turnier der Sen III S  Standard in allen Tänzen ! 

Matthias Krug und Gaby Römhild 2. Platz Sen II A

Einen klaren 2. Platz errangen Matthias und Gaby im Turnier der Sen II A Standard.

Rainer und Katja Dittrich - Platz 5 Sen II B

Katja und Rainer tanzten sich ebenfalls erfolgreich ins Finale der Sen II B Standard und hier auf den 5. Platz

 

 

Martin Buch und Eveline Meinert

- Platz 7-8 Sen III B 

Martin und Evelin wagten sich, obwohl sie der Altersklasse Sen IV angehören, auf das Parkett im Turnier der Sen III B. Sie erreichten die nächste Zwischenrunde und ertanzten sich einen 7.-8. Platz von 14!

 

Das "Gastpaar" Gerhard und Gabriele Ankenbauer vom TSC Rot Weiß Bad Hersfeld, welches regelmäßig am Turniertraining der Paare des TSC Fulda teilnimmt, konnte sich bis ins Finale tanzen und erreichte Platz 3 !

 

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren !

Matthias Krug und Gabriele Römhild gewinnen Herbstturnier

28.10.2017

Auch in diesem Jahr richtete der TC Kristall Jena wieder seine Herbstturniere im Schützenhaus Stadtroda aus.

Matthias Krug und Gabriele Römhild vom TSC Fulda starteten hier im Turnier der SEN II A Standard. Das Turnier wurde aus 5 Paaren der SEN II A und 2 Paare der SEN III A kombiniert. 

Die Wertung in der Endrunde konnte eindeutiger nicht sein, mit 25 möglichen Einsen gewannen Matthias und Gabriele das Turnier eindeutig.

 

5. Platz für Rainer und Katja Dittrich !

 

Auch ihre Club-Kameraden Rainer und Katja Dittrich wagten sich, nachdem ihre Folgen nach dem Aufstieg in die B-Klasse komplett umgestellt wurden, in Stadtroda erstmals wieder aufs Parkett und ertanzten in Ihrem Turnier der SEN II B Platz 5.

 

Herzlichen Glückwunsch beiden Paaren !

Franken Dance Festival -Turnierergebnisse

 

21.10.2017

Andreas Shilinski / Beatrice Spies

                       Jun II C Lat     3. Platz von 6

                       Jug C Lat          6. Platz von 7

 

22.10.2017

Michael Kling / Minika Shilinski

                        Jun I C Lat       6. Platz von 8

                        Jun II C Lat      2. Platz von 5

Hans und Petra holen Silber zum Deutschlandpokal

30.09.2017

Foto: TD TSC Düsseldorf

 

113 Paare gingen an den Start, zum Deutschlandpokal der SEN III S in den Stadardtänzen, welcher der Deutschen Meisterschaft entspricht.

Hans und Petra Sieling trainierten in den letzten Wochen zielstrebig auf diesen besonderen Tag zu. 

Perfekt anfühlen tut es sich nie, aber nahezu perfekt ausschauen schon, zumindest sahen dies die Wertungsrichter und Zuschauer dieser Meisterschaft so !

Hans und Petra Sieling holen sich mit der Silbermedaille des Deutschlandpokales der Sen III S den Deutschen Vize(pokal)meister und nehmen ihn stolz mit nach Fulda.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Sielings - Hessischer Vizemeister

03.09.2017

Foto HTV

 

Die hessischen Meisterschaften der SEN III S wurden in diesem Jahr in Aschaffenburg ausgetragen. Der ausrichtende Verein, das Tanzsportzentrum TSG Schwarz-Gold entschied sich, die Endrunde in einem abendlichen Ball dem Publikum zu präsentieren.
Am späten Nachmittag gingen 12 Paare in der Vorrunde an den Start. Der TSC-Fulda wurde hier von Hans und Petra Sieling vertreten. Sie zogen mit allen möglichen 25 Kreuzen ins Finale ein und durften ihr Können so zum abendlichen Ball präsentieren.
Von den Wertungsrichtern erhielten sie hier in allen Tänzen den eindeutigen 2. Platz, nach dem amtierenden Weltmeistern Michael Lindner / Beate Lindner aus Darmstadt.
 
Wir gratulieren Hans und Petra zur Silbermedaille und dem Vizemeistertitel !

 

Sielings siegen konkurenzlos

zum 3. Maintaler Bembelturnier

 

27.08.2017

12 Paare gingen an den Start des 3. Maintaler Bemebelturniers, ausgerichtet vom Maintaler TSC.

Bereits in der Vorrunde machten Hans und Petra deutlich, wer als Sieger vom Parkett gehen sollte. Die Wertungsrichter sahen dies genauso und vergaben an das Fuldaer Paar die höchstmögliche Anzahl an Kreuzen.

Im  Finale waren Sielings nicht mehr zu bremsen, die Beiden führten den Wertungsrichtern wie auch dem begeisterten Publikum aus allerhöchstem Niveau vor, dass sportliches Tanzen mit Eleganz und Leichtigkeit durchaus vereinbar sind.

Die Wertungen ließen nicht auf sich warten, Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda erhielten von jedem der Wertungsrichter den 1. Platz in allen 5 Tänzen und nahmen dem Bembel mit nach Fulda !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

***GOC Stuttgart 2017***
PLATZ 22-24 von 68 für KRUG/RÖMHILD

 

Matthias Krug und Gaby Römhild erreichten beim GOC Turnier SEN II A Standard die geteilten Plätze 22-24. Nur 6 deutsche Paare waren in dem international besetzten Turnier besser als das Fuldaer Paar.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

                                                                                            10.08.2017

***GOC Stuttgart 2017***

Sielings schlagen 200 Paare bei der GOC

drittbestes deutsches Paar

Das größte Tanzsport-Event der Welt ist die GOC – German Open Championchip – , die offene Weltmeisterschaft in Stuttgart. Knapp 5000 Tanzpaare präsentieren sich an fünf Tagen aus 57 Nationen in allen Altersklassen. Die Liederhalle wird zum Mekka des Tanzsports. Hier tanzt die Weltspitze Latein, Standard, BoogieWoogie und sogar Rollstuhltanz. Auch der TSC Fulda wurde bestens vom Sen S III-Paar Hans und Petra Sieling vertreten. Sie waren gut vom Bundestrainerteam Fred und Kerstin Jörgens sowie Sven Traut vorbereitet. Es galt die neuesten Techniken, das sogenannte dreidimensionale Tanzen, in die schwierigen Choreographien einzubauen und koditionell durchzuhalten. Die beiden Fuldaer wussten, dass sie sich in einem großen Startfeld von 214 Paaren behaupten mussten. Das Sternchenpaar tanzte ab ihrer ersten Runde voll auf Angriff, damit keiner der elf internationalen Wertungsrichter sie bei den zwölf bis dreizehn Paaren auf der Tanzfläche übersehen konnte. Der Plan gelang, zumal auch das neue Outfit den internationalen Look widerspiegelte. Petra Sielings Kleid war elegant im "Frühstück bei Tiffany"-Stil. Bereits in der zweiten Runde zeigte sich, dass immer mehr deutsche Paare ausscheiden mussten, aber die Fuldaer erreichten ihr gestecktes Ziel, die 24paarige Runde. Die gute Trainingsvorbereitung sollte mit Platz 14 belohnt werden. Als drittbestes deutsches Paar hinter den Weltmeistern Lindner und Deutschen Meistern Farwick/Voosholz können nicht nur Hans und Petra Sieling, sondern auch der TSC Fulda stolz auf diese außergewöhnliche Leistung sein.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

zu diesem herausragenden Ergebnis !

                                                                                           08.08.2017

Fuldaer Turniertanztag 2017

 

Am vergangenen Sonntag (23.4.2017) fand in den Clubräumen des TSC-Fulda der Fuldaer Turniertanztag statt.

Auf dem Programm, der vom TSC-Fulda alljährlich ausgerichteten Veranstaltung, standen in diesem Jahr die Lateinamerikanischen Tänze.

In Turnieren verschiedener Altersklassen, von Kindern über Jugend bis hin zur Hauptgruppe, gingen zahlreiche Paare aus dem gesamten Bundesgebiet an den Start.

Auf Grund der guten Nachwuchsförderung des TSC-Fulda, waren in den insgesamt 8 Turnieren auch viele vereinseigene Paare auf dem Tanzparkett vertreten.

 

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Ergebnissen und den gezeigten Leistungen !

 

Eine Auswahl der besten Ergebnisse der TSC-Paare:

Root, Timm / Hempel, Veronika                 Pl.3 - JUG B LAT

Schreiber, Matthias / Hoffmann, Elisa      Pl.6 - JUG B LAT

Kling, Michael / Shilinski, Monika             Pl.2 - JUN II C LAT

Shilinski, Andreas / Gischibet, Evelynika Pl.5 - JUN II C LAT

Kling, Michael / Shilinski, Monika             Pl.4 - JUN I C LAT

Bogoslow, Nikita / Jefremow, Kristina      Pl.6 - JUN I C LAT

 

 

Da eine solche Veranstaltung ohne zahlreiche Unterstützung und Unterstützer nicht möglich ist, möchten sich der TSC-Fulda auch an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern bedanken, welche an der Turniervorbereitung,Durchführung und den anschliessenden Aufräumarbeiten und organisatorischer Nachsorge beteiligt haben !

 

Die Ergebnisse der einzelnen Turniere und die Fotogalerie findet man hier.

Winter-Kinderfestival im TSC Fulda
 
Am Sonntag, 4. Dezember 2016, dem zweiten Advent, begeisterten Kinder und jungendliche Tänzerinnen und Tänzer des Tanzsportclubs die zahlreich erschienenen Eltern, Verwandten, Freunde und Neugierigen als Publikum. Dargeboten wurden im TSC-Training erworbene Techniken und persönliche Begabungen. 
Begonnen haben die Latino-Kids, die dem begeisterten Publikum einen Cowboy-Line-Dance und weitere Linientänze präsentierten. Die Tänzer dieser Gruppe sind noch sehr jung, wie beispielsweise die 5-jährige Lera Gischibet und die ebenso alte Laura Müller. 
Auch die jüngsten Turniertänzer des Vereins verstanden zu begeistern. Sie zeigten ihre Turniertänze, aber auch speziell für diesen Tag eingeübte Choreografien. In ihrem letzten Tanz wagten sich die Jungs, Michael, Julian, Andreas & Nikita, an einen tänzerisch inszenierten Hochzeitsantrag. Dieses eigentlich nicht ausschlagbare Angebot, wurde von den Tanzpartnerinnen Beatric, Kristina, Monika & Evelyn bedauerlicherweise abgelehnt. Aus dem amüsanten Vorspiel entwickelten die Kinderpaare eine fantastisch temporeiche Jive-Show. 
Neben den vielen tänzerischen Einlagen, zeigten die Jugendlichen und Kinder auch weitere Talente. So spielten Stefanie und Sofia Root mehrere vierhändige Stücke, ohne dafür Notenblätter benutzen zu müssen. 
Ein besonderes Highlight des Nachmittags waren die jugendlichen Turnierpaare, Matthias Schreiber & Elisa Hofmann sowie Timm Root & Veronika Hempel. Die beiden Paare präsentierten ihr ganzes tänzerisches Können, woraufhin sich das Publikum kaum noch auf den Stühlen halten konnte. 
Veronika und Elisa begeisterten anschließend noch mit einer Hip-Hop-Show zu „JuJu on a Beat“. 
Dass die Jugendlichen auch das Standard-Tanzen beherrschen, bewiesen Timm und Veronika  mit einem Langsamen Walzer. 
Ihr außergewöhnliches Tanztalent bewiesen auch Beatric und Patricia Spies sowie Evelyn und Melanie Gischibet mit einem Hoola-Hoop-Tanz.
Mehrfach zeigten sie stilsicher und routiniert Rad und Spagat. 
Auch die Eltern der Jugendlichen bewiesen ihr Können. Neben den wunderschönen Gesängen von Mariana Root und Hanna Epp, zeigten Natalja, Lydia, Svetlana und Anna dem Publikum, woher ihre Kinder das Tanztalent haben. Sie begeisterten das Publikum mit einem Bauch- und einem Fächertanz.
Für Standing-Ovations sorgte Daniel Fauth. Der 8-jährige zeigte dem Publikum in einer Solo-Performance seine Voqueing und Ballet-Künste, woraufhin das Publikum ihm stehend seinen Tribut zollte. Vogueing ist ein Tanzstiel aus den 1980er Jahren, der Catwalk-Techniken imitiert.
Auch das Publikum bekam die Möglichkeit sich zu bewegen und in die tanzsportlichen Aktivitäten des Verein hinein zu schnuppern. Hierfür wurde unter der Leitung von Leon Böhm und Veronika Hempel ein Tanzworkshop zum Linientanz „Glow“ durchgeführt. 
Dies Zeit verging viel zu schnell. Es war ein Genuss für Augen und Seele der gar nicht aufhören sollte. Der gesamte Nachmittag wurde von allen Jugendlichen, Kindern und deren Eltern des Vereins unter der Leitung von Leon Böhm selbstständig organisiert und entpuppte sich als großer Erfolg.
 

Rückblick auf den kleinen Florapokal 2016

mit Foto-Galerie hier

Krug/Römhild holen Bronze

 

03.12.2016

Seinen diesjährigen Weihnachtsball richtete der Tanzclub Schwarz-Silber Halle im Festsaal des Dormero Hotels in Halle/Saale aus.

Einen Programmteil des Ballabends bildete das Standardturnier der SEN II A, zu welchem 11 Paare aus ganz Deutschland angereist waren.

Matthias Krug und Gabriele Römhild vertraten dabei den TSC Fulda.

Die beiden konnten ihre Choreografie, welche erst kürzlich überarbeitet wurde gut präsentioeren und wurden vom Wertungsgericht klar im Finale gesehen.

Hier ertanzten sie sich mit Bronze einen Platz auf dem Treppchen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Kontakt:

 

Email: 

Info@TSC-Fulda.de

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzsportclub Fulda e.V | Impressum