Tanzen im TSC-Fulda e.V.
Tanzen im TSC-Fulda e.V.

Aktuelles

Wechsel und Rotation in drei Vorstandsämtern
Zur Mitgliederversammlung im 51. Jahr nach der Gründung des Tanzsportclub Fulda begrüßte am 10. März 2020 der Vorsitzende Wolfgang Schmitt 60 Mitglieder und nahm 18 Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit sowie sportliche Ehrungen für die Hessenmeister Alexander Kanüka/Eliana Pfaffenroth und die Deutschlandpokalfinalteilnehmer Hans und Petra Sieling vor. Er berichtete von einem erfolgreichen Jubiläumsjahr mit Tanz in den Mai, Clubfahrten, Sommernachtsball im Schlossgarten, dem großen Jubiläumskommers, dem Ablegen des Deutschen Tanzsportabzeichens und dem attraktionsreichen Floraball.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Hans-Jürgen Beck stellte sein Amt zur Verfügung und ermöglichten dem Jugendwart Leon Böhm den Wechsel zum stellvertretenden Vorsitzenden.
Die Schriftführerin Gabi Dechant wurde in das Amt der Eventmanagerin gewählt. Neu im Vorstand ist Dietmar Breitkopf als Schriftführer und Veronika Hempel als Jugendwartin.

GEEHRTE
15-jährige Mitgliedschaft: Brigitte Schmitt, Wolfgang Schmitt, Sabine Blum, Jürgen Blum, Irmtraut Ege, Matthias Müller, Sylvia Stachoske
20-jährige Mitgliedschaft: Ludmilla Krum, Hannelore Raupach, Ea Maria Uth, Peter Uth
25-jährige Mitgliedschaft: Bärbel Jeske, Theo Jeske
30-jährige Mitgliedschaft: Christiane Feik
40-jährige Mitgliedschaft: Alice Shobeiri, Inge Dittmar, Hans Sieling
50-jährige Mitgliedschaft: Manfred Schwenk

VORSTAND
Vorsitzender: Wolfgang Schmitt
Stellvertretender Vorsitzender: Leon Böhm
Kassierer: Georg Christ
Sportwart: Martin Buch
Jugendwart: Veronika Hempel
Pressesprecher: Martin Buch
Eventmanager: Gabi Dechant
Schriftführer: Dietmar Breitkopf
Technischer Leiter: Volker Liebig

Bild von links: Dietmar Breitkopf, Volker Liebig, Leon Böhm, Veronika Hempel, Gabi Dechant, Georg Christ, Wolfgang Schmitt, Martin Buch, Franz Mahr.
Foto: Dieter Schwarz

Kanüka und Pfaffenroth beim Deutschland-Pokal

 

STUTTGART – 22.02.2020

Alexander Kanüka und Eliana Pfaffenroth, die amtierenden Hessenmeister der Kinder-I/II-C vom Tanzsportclub Fulda, belegten bei Ihrer ersten Teilnahme an den Turnieren zum Deutschland-Pokal 2020 in Stuttgart den 25. Platz. Für die beiden war es eine eindrucksvolle Erfahrung an dem topbesetzten Turnier teilzunehmen und sich mit den Paaren von erfolgreichen Clubs wie Boston-Club Düsseldorf, Grün-Gold-Club Bremen oder auch Schwarz-Weiß-Club Pforzheim messen zu können. 

Alexander und Eliana konnten die Wertungsrichter insbesondere im Paso Doble überzeugen. Hier gaben sechs der sieben „Unparteiischen“ ihr Kreuzchen für die Teilnahme in der ersten Zwischenrunde ab, was einen 16. Platz ergeben hätte. Sogar vom Bundestrainer Horst Beer persönlich gab es für das Paar ein dickes Lob. Am Schluss konnten sie acht Aufstiegspunkte mit nach Hause nehmen und scheiterte nur ganz knapp an der Teilnahme zur Zwischenrunde.

Trotz des frühen Ausscheidens waren alle überglücklich bei dem höchsten deutschen Turnier dabei gewesen zu sein. Die beiden erst Neujährigen werden aufgrund der Altersgruppen- und Klasseneinteilunge des Deutschen Tanzsportverbandes und der vorausgehenden Teilnahme an der Landesmeisterschaft auch die nächsten drei Jahre am Wettkampf des Deutschland-Pokal teilnehmen können und erhoffen sich in den Folgejahren eine bessere Platzierung sowie weitere Unterstützung des Hessischen Tanzsportverbands.

 

Foto: Pfaffenroth/TSC

BU: Alexander und Eliana sind mit ihren Müttern glücklich, am Deutschland-Pokal teilgenommen zu haben.

HTV-Nachwuchspaare des TSC Fulda genießen Privatstunden beim Bundestrainer Horst Beer.

Wiesbaden – 15.02.2020
Einen aufregenden Tag erlebten Daniel Fauth mit Alina Schwarz sowie Alexander Kanüka und Eliana Pfaffenroth vom TSC Fulda e.V. am Wochenende in Wiesbaden. 
Nachdem die besten Tanzpaare Hessen´s zuvor drei Stunden lang ein intensives Training bekamen, durften nach dem Essen auch die beiden Paare aus Fulda jeweils eine Privatstunde beim Tanzsporttrainer Horst Beer,  welcher für die Nationalpaare in Latein beim DTV zuständig ist, genießen.  Es waren lehrreiche Inhaltspunkte wie Energie, Technik und Sportlichkeit für den weiteren tanzsportlichen Weg
(Foto: Pfaffenroth)

Am 15. Februar 2020 haben wir im Modehaus Schneider (Appelrath Cüpper) am Universitätsplatz Fulda ein Event mit Showtänzen im Rahmen der Werbung für Abiballkleider veranstaltet.

Abschließend fand ein Flashmob mit der Choreografie zum Titel Nightfever der BeeGees statt. Die Videos:

Kanüka und Pfaffenroth

sind Hessische Landesmeister 2020!

Maintal-Dörnigheim – 08. - 09.02.2020

Alexander Kanüka und Eliana Pfaffenroth vom Tanzsportclub Fulda haben die Hessische Landesmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen in ihrer Altersklasse Kinder-I/II-C in Maintal gewonnen.

Das Kaderpaar des Hessischen Tanzsportverbandes wurde seiner Favoritenrolle gerecht und überzeugte die Wertungsrichter zur Abgabe von 16 der 20 erhältlichen Bestbewertungen.

Nach einem zweiten Platz in der Samba setzten sie sich mit den gewonnenen Tänzen Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive gegen die Konkurrenz durch und konnten nicht mehr vom Thron gestoßen werden, also Gold entgegen nehmen.

Die beiden Neunjährigen tanzen wegen ihrer Erfolge schon national und international in der Juniorenklasse-I-B und gehören dem Nachwuchskader des Verbandes an. 

Die nächste Station in der erst vor einem Jahr gestarteten jungen Karriere, ist der Deutschlandpokal im Rahmen der deutschen Meisterschaften in wenigen Tagen in Stuttgart.

 

Der HTV veranstaltete das Meisterschaftswochenende auch für weitere Klassen der Kinder-, Junioren- und Jugendgruppen.

Vom TSC nahmen Michael Kling/Monika Shilinski und Nikita Bogoslow/Kristina Jefremow in den Junioren-II-B- und Jugend-B-Klassen erfolgreich teil.

Auch das HTV-Nachwuchskader-Paar Daniel Fauth mit Alina Schwarz, erkämpften sich in ihrer Klasse, der Junioren-I-C-Latein, einen Treppchenplatz und konnte die Bronzemedallie mit in die osthessische Heimat mitnehmen.

 

Mit den Leon Wighardt (11 Jahre) und Lera Gisebet (8 Jahre) ist ein ganz neues Paar aus der Leistungsklasse des TSC entstanden und hat bei der Meisterschaft gleich einen vierten sowie eine dritten Platz mit Bronzemedallie ertanzt.

Herzlichen Glückwunsch!

Zwei Paare von TSC Fulda wurden zur Kaderschulung des HTV eingeladen!

HTV-Lehrwart Kai Jungbluth, Alina Schwarz, Daniel Fauth, Eliana Pfaffenroth, Alexander Kanüka und HTV-Sportwart Timo Kulczak (von links)

12.1.2020

Zwei junge Latein-Tanzpaare des Tanzsportclub Fulda konnten Anfang Januar den Beginn einer Einladung des Hessischen Tanzsportverbandes zu einer einjährigen Förderung im hessischen Latein-Kader genießen. Im Bürgerhaus Nauborn bei Wetzlar fand jetzt das erste Kadertraining statt. Die Paare Kanüka/Pfaffenroth und Fauth/Schwarz waren wegen ihrer Leistungen im letzten Jahr ausgewählt und eingeladen worden. 

 

Alexander Kanüka und Eliana Pfaffenroth hatten nach ihrem Start im Februar 2019 durch Aufstieg in Rekordzeit zweimal die Startklasse gewechselt. Sechs erste Plätze mit 13 Aufstiegspunkten in 24 Turnieren zeigen die Leistungsbilanz der beiden Neunjährigen.

 

Elf und neun Jahre alt sind Daniel Fauth und Alina Schwarz. Sie tanzen in der Altersgruppe Junioren I. Mit ihrem eleganten Tanzstil und außerordentlichem Fleiß haben sie auf 27 Turnieren vier erste Plätze errungen und 227 Paare besiegt.

 

Unter der Leitung des HTV-Sportwarts Timo Kulczak und des HTV-Lehrwarts Kai Jungbluth wurden die Paare drei Stunden lang richtig gefordert. Es hat ihnen sehr gefallen und sie fanden es enorm hilfreich für die jetzt anstehenden Turniere. Bei den Hessischen Landesmeisterschaften am 8. und 9. Februar 2020 findet eine zusätzliche Leistungsbeurteilung der 15 Paare für  das Kadertraining statt.

(Foto: Pfaffenroth)

Den TSC-Fulda

mit einem Einkauf

bei AmazonSmile 

unterstützen

Wenn ihr über den Button 

bei AmazonSmile einkauft

(smile.amazon.de)

bekommt der TSC-Fulda

von Amazon

0,5% des Preises!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzsportclub Fulda e.V | Impressum