Tanzen im TSC-Fulda e.V.
Tanzen im TSC-Fulda e.V.

Aktuelles

Rainer und Katja Dittrich erfolgreich bei "OWL tanzt"

12.11.2017

Rainer und Katja Dittrich starteten für den TSC Fulda am vergangenen Wochenende zu "OWL tanzt", einem Fünf-Flä-chenturnier, gemeinsam ausgerichtet von 5 Tanzsportvereinen. 

"Die neuen Choreographien der B-Klasse können wir immer besser umsetzen", so Rainer Dittrich nach dem Turnier. Die beiden ertanzten sich an beiden Tagen einen Platz in der Zwischenrunde.

Samstag Platz 16 von 26 Paaren am Sonntag den 12. Platz von 18. Paaren.  "Es war eine starke Konkurenz am  Start" sagt Katja zufrieden.

 

Herzlichen Glückwunsch !

2.Platz und Aufstieg

für Michael Kling + Monika Shilinski

11.11.2017
Michael Kling und Monika Shilinski starteten zum Turnierwochenende des Schwarz-Silber Frankfurt e.V. im Turnier der Jun IIC Latein.
11 Paare tanzten um den Einzug ins Finale. Für die Wertungsrichter gab es beim Paar Kling / Shilinski daran keinen Zweifel, mit der zweitbesten Vorrundenwertung zogen Michael und Monika ins Finale ein. Auch hier gelang es ihnen die Wertungsrichter zu überzeugen. Sie beendeten das Turnier mit einem hervorragenden 2. Platz.

Dieser Erfolg brachte ihnen zugleich die letzten notwendigen Punkte und Platzierungen um in die B Klasse aufzusteigen.


Herzlichen Glückwunsch !

2. Platz für Michael Kling + Monika Shilinski

4.11.2017

Anlässlich der Kaisers-lauterer Herbstturniere tanzten Michael Kling / Monika Shilinski in der Klasse der Jun Latein. Am Start dieses vom TC Rot Weiß Kaiserslautern ausgerichteten Turniers waren 12 Paare. Mit der zweithöchsten vergebenen Kreuzchenzahl qualifizierten sich Michael und Monika eindeutig für das Finale.

Hier konnten sie sich die Silbermedaille erkämpfen !

 

Herzlichen Glückwunsch !

Turniere um den kleinen Florapokal,

Fuldaer Paare präsentierten sich erfolgreich !

Hans und Petra Sieling gewinnen Sen. III S

Hans und Petra gewannen das Turnier der Sen III S  Standard in allen Tänzen ! 

Matthias Krug und Gaby Römhild 2. Platz Sen II A

Einen klaren 2. Platz errangen Matthias und Gaby im Turnier der Sen II A Standard.

Rainer und Katja Dittrich - Platz 5 Sen II B

Katja und Rainer tanzten sich ebenfalls erfolgreich ins Finale der Sen II B Standard und hier auf den 5. Platz

 

 

Martin Buch und Eveline Meinert

- Platz 7-8 Sen III B 

Martin und Evelin wagten sich, obwohl sie der Altersklasse Sen IV angehören, auf das Parkett im Turnier der Sen III B. Sie erreichten die nächste Zwischenrunde und ertanzten sich einen 7.-8. Platz!

 

Das "Gastpaar" Gerhard und Gabriele Ankenbauer vom TSC Rot Weiß Bad Hersfeld, welches regelmäßig am Turniertraining der Paare des TSC Fulda teilnimmt, konnte sich bis ins Finale tanzen und erreichte Platz 3 !

 

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren !

Matthias Krug und Gabriele Römhild gewinnen Herbstturnier

28.10.2017

Auch in diesem Jahr richtete der TC Kristall Jena wieder seine Herbstturniere im Schützenhaus Stadtroda aus.

Matthias Krug und Gabriele Römhild vom TSC Fulda starteten hier im Turnier der SEN II A Standard. Das Turnier wurde aus 5 Paaren der SEN II A und 2 Paare der SEN III A kombiniert. 

Die Wertung in der Endrunde konnte eindeutiger nicht sein, mit 25 möglichen Einsen gewannen Matthias und Gabriele das Turnier eindeutig.

 

5. Platz für Rainer und Katja Dittrich !

 

Auch ihre Club-Kameraden Rainer und Katja Dittrich wagten sich, nachdem ihre Folgen nach dem Aufstieg in die B-Klasse komplett umgestellt wurden, in Stadtroda erstmals wieder aufs Parkett und ertanzten in Ihrem Turnier der SEN II B Platz 5.

 

Herzlichen Glückwunsch beiden Paaren !

Franken Dance Festival -Turnierergebnisse

 

21.10.2017

Andreas Shilinski / Beatrice Spies

                       Jun II C Lat     3. Platz von 6

                       Jug C Lat          6. Platz von 7

 

22.10.2017

Michael Kling / Minika Shilinski

                        Jun I C Lat       6. Platz von 8

                        Jun II C Lat      2. Platz von 5

Hans und Petra holen Silber zum Deutschlandpokal

30.09.2017

Foto: TD TSC Düsseldorf

 

113 Paare gingen an den Start, zum Deutschlandpokal der SEN III S in den Stadardtänzen, welcher der Deutschen Meisterschaft entspricht.

Hans und Petra Sieling trainierten in den letzten Wochen zielstrebig auf diesen besonderen Tag zu. 

Perfekt anfühlen tut es sich nie, aber nahezu perfekt ausschauen schon, zumindest sahen dies die Wertungsrichter und Zuschauer dieser Meisterschaft so !

Hans und Petra Sieling holen sich mit der Silbermedaille des Deutschlandpokales der Sen III S den Deutschen Vize(pokal)meister und nehmen ihn stolz mit nach Fulda.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Sielings - Hessischer Vizemeister

03.09.2017

Foto HTV

 

Die hessischen Meisterschaften der SEN III S wurden in diesem Jahr in Aschaffenburg ausgetragen. Der ausrichtende Verein, das Tanzsportzentrum TSG Schwarz-Gold entschied sich, die Endrunde in einem abendlichen Ball dem Publikum zu präsentieren.
Am späten Nachmittag gingen 12 Paare in der Vorrunde an den Start. Der TSC-Fulda wurde hier von Hans und Petra Sieling vertreten. Sie zogen mit allen möglichen 25 Kreuzen ins Finale ein und durften ihr Können so zum abendlichen Ball präsentieren.
Von den Wertungsrichtern erhielten sie hier in allen Tänzen den eindeutigen 2. Platz, nach dem amtierenden Weltmeistern Michael Lindner / Beate Lindner aus Darmstadt.
 
Wir gratulieren Hans und Petra zur Silbermedaille und dem Vizemeistertitel !

 

Sielings siegen konkurenzlos

zum 3. Maintaler Bembelturnier

 

27.08.2017

12 Paare gingen an den Start des 3. Maintaler Bemebelturniers, ausgerichtet vom Maintaler TSC.

Bereits in der Vorrunde machten Hans und Petra deutlich, wer als Sieger vom Parkett gehen sollte. Die Wertungsrichter sahen dies genauso und vergaben an das Fuldaer Paar die höchstmögliche Anzahl an Kreuzen.

Im  Finale waren Sielings nicht mehr zu bremsen, die Beiden führten den Wertungsrichtern wie auch dem begeisterten Publikum aus allerhöchstem Niveau vor, dass sportliches Tanzen mit Eleganz und Leichtigkeit durchaus vereinbar sind.

Die Wertungen ließen nicht auf sich warten, Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda erhielten von jedem der Wertungsrichter den 1. Platz in allen 5 Tänzen und nahmen dem Bembel mit nach Fulda !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

***GOC Stuttgart 2017***
PLATZ 22-24 von 68 für KRUG/RÖMHILD

 

Matthias Krug und Gaby Römhild erreichten beim GOC Turnier SEN II A Standard die geteilten Plätze 22-24. Nur 6 deutsche Paare waren in dem international besetzten Turnier besser als das Fuldaer Paar.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

                                                                                            10.08.2017

***GOC Stuttgart 2017***

Sielings schlagen 200 Paare bei der GOC

drittbestes deutsches Paar

Das größte Tanzsport-Event der Welt ist die GOC – German Open Championchip – , die offene Weltmeisterschaft in Stuttgart. Knapp 5000 Tanzpaare präsentieren sich an fünf Tagen aus 57 Nationen in allen Altersklassen. Die Liederhalle wird zum Mekka des Tanzsports. Hier tanzt die Weltspitze Latein, Standard, BoogieWoogie und sogar Rollstuhltanz. Auch der TSC Fulda wurde bestens vom Sen S III-Paar Hans und Petra Sieling vertreten. Sie waren gut vom Bundestrainerteam Fred und Kerstin Jörgens sowie Sven Traut vorbereitet. Es galt die neuesten Techniken, das sogenannte dreidimensionale Tanzen, in die schwierigen Choreographien einzubauen und koditionell durchzuhalten. Die beiden Fuldaer wussten, dass sie sich in einem großen Startfeld von 214 Paaren behaupten mussten. Das Sternchenpaar tanzte ab ihrer ersten Runde voll auf Angriff, damit keiner der elf internationalen Wertungsrichter sie bei den zwölf bis dreizehn Paaren auf der Tanzfläche übersehen konnte. Der Plan gelang, zumal auch das neue Outfit den internationalen Look widerspiegelte. Petra Sielings Kleid war elegant im "Frühstück bei Tiffany"-Stil. Bereits in der zweiten Runde zeigte sich, dass immer mehr deutsche Paare ausscheiden mussten, aber die Fuldaer erreichten ihr gestecktes Ziel, die 24paarige Runde. Die gute Trainingsvorbereitung sollte mit Platz 14 belohnt werden. Als drittbestes deutsches Paar hinter den Weltmeistern Lindner und Deutschen Meistern Farwick/Voosholz können nicht nur Hans und Petra Sieling, sondern auch der TSC Fulda stolz auf diese außergewöhnliche Leistung sein.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

zu diesem herausragenden Ergebnis !

                                                                                           08.08.2017

Fuldaer Turniertanztag 2017

 

Am vergangenen Sonntag (23.4.2017) fand in den Clubräumen des TSC-Fulda der Fuldaer Turniertanztag statt.

Auf dem Programm, der vom TSC-Fulda alljährlich ausgerichteten Veranstaltung, standen in diesem Jahr die Lateinamerikanischen Tänze.

In Turnieren verschiedener Altersklassen, von Kindern über Jugend bis hin zur Hauptgruppe, gingen zahlreiche Paare aus dem gesamten Bundesgebiet an den Start.

Auf Grund der guten Nachwuchsförderung des TSC-Fulda, waren in den insgesamt 8 Turnieren auch viele vereinseigene Paare auf dem Tanzparkett vertreten.

 

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Ergebnissen und den gezeigten Leistungen !

 

Eine Auswahl der besten Ergebnisse der TSC-Paare:

Root, Timm / Hempel, Veronika                 Pl.3 - JUG B LAT

Schreiber, Matthias / Hoffmann, Elisa      Pl.6 - JUG B LAT

Kling, Michael / Shilinski, Monika             Pl.2 - JUN II C LAT

Shilinski, Andreas / Gischibet, Evelynika Pl.5 - JUN II C LAT

Kling, Michael / Shilinski, Monika             Pl.4 - JUN I C LAT

Bogoslow, Nikita / Jefremow, Kristina      Pl.6 - JUN I C LAT

 

 

Da eine solche Veranstaltung ohne zahlreiche Unterstützung und Unterstützer nicht möglich ist, möchten sich der TSC-Fulda auch an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern bedanken, welche an der Turniervorbereitung,Durchführung und den anschliessenden Aufräumarbeiten und organisatorischer Nachsorge beteiligt haben !

 

Die Ergebnisse der einzelnen Turniere und die Fotogalerie findet man hier.

Winter-Kinderfestival im TSC Fulda
 
Am Sonntag, 4. Dezember 2016, dem zweiten Advent, begeisterten Kinder und jungendliche Tänzerinnen und Tänzer des Tanzsportclubs die zahlreich erschienenen Eltern, Verwandten, Freunde und Neugierigen als Publikum. Dargeboten wurden im TSC-Training erworbene Techniken und persönliche Begabungen. 
Begonnen haben die Latino-Kids, die dem begeisterten Publikum einen Cowboy-Line-Dance und weitere Linientänze präsentierten. Die Tänzer dieser Gruppe sind noch sehr jung, wie beispielsweise die 5-jährige Lera Gischibet und die ebenso alte Laura Müller. 
Auch die jüngsten Turniertänzer des Vereins verstanden zu begeistern. Sie zeigten ihre Turniertänze, aber auch speziell für diesen Tag eingeübte Choreografien. In ihrem letzten Tanz wagten sich die Jungs, Michael, Julian, Andreas & Nikita, an einen tänzerisch inszenierten Hochzeitsantrag. Dieses eigentlich nicht ausschlagbare Angebot, wurde von den Tanzpartnerinnen Beatric, Kristina, Monika & Evelyn bedauerlicherweise abgelehnt. Aus dem amüsanten Vorspiel entwickelten die Kinderpaare eine fantastisch temporeiche Jive-Show. 
Neben den vielen tänzerischen Einlagen, zeigten die Jugendlichen und Kinder auch weitere Talente. So spielten Stefanie und Sofia Root mehrere vierhändige Stücke, ohne dafür Notenblätter benutzen zu müssen. 
Ein besonderes Highlight des Nachmittags waren die jugendlichen Turnierpaare, Matthias Schreiber & Elisa Hofmann sowie Timm Root & Veronika Hempel. Die beiden Paare präsentierten ihr ganzes tänzerisches Können, woraufhin sich das Publikum kaum noch auf den Stühlen halten konnte. 
Veronika und Elisa begeisterten anschließend noch mit einer Hip-Hop-Show zu „JuJu on a Beat“. 
Dass die Jugendlichen auch das Standard-Tanzen beherrschen, bewiesen Timm und Veronika  mit einem Langsamen Walzer. 
Ihr außergewöhnliches Tanztalent bewiesen auch Beatric und Patricia Spies sowie Evelyn und Melanie Gischibet mit einem Hoola-Hoop-Tanz.
Mehrfach zeigten sie stilsicher und routiniert Rad und Spagat. 
Auch die Eltern der Jugendlichen bewiesen ihr Können. Neben den wunderschönen Gesängen von Mariana Root und Hanna Epp, zeigten Natalja, Lydia, Svetlana und Anna dem Publikum, woher ihre Kinder das Tanztalent haben. Sie begeisterten das Publikum mit einem Bauch- und einem Fächertanz.
Für Standing-Ovations sorgte Daniel Fauth. Der 8-jährige zeigte dem Publikum in einer Solo-Performance seine Voqueing und Ballet-Künste, woraufhin das Publikum ihm stehend seinen Tribut zollte. Vogueing ist ein Tanzstiel aus den 1980er Jahren, der Catwalk-Techniken imitiert.
Auch das Publikum bekam die Möglichkeit sich zu bewegen und in die tanzsportlichen Aktivitäten des Verein hinein zu schnuppern. Hierfür wurde unter der Leitung von Leon Böhm und Veronika Hempel ein Tanzworkshop zum Linientanz „Glow“ durchgeführt. 
Dies Zeit verging viel zu schnell. Es war ein Genuss für Augen und Seele der gar nicht aufhören sollte. Der gesamte Nachmittag wurde von allen Jugendlichen, Kindern und deren Eltern des Vereins unter der Leitung von Leon Böhm selbstständig organisiert und entpuppte sich als großer Erfolg.
 

Rückblick auf den kleinen Florapokal 2016

mit Foto-Galerie hier

Krug/Römhild holen Bronze

 

03.12.2016

Seinen diesjährigen Weihnachtsball richtete der Tanzclub Schwarz-Silber Halle im Festsaal des Dormero Hotels in Halle/Saale aus.

Einen Programmteil des Ballabends bildete das Standardturnier der SEN II A, zu welchem 11 Paare aus ganz Deutschland angereist waren.

Matthias Krug und Gabriele Römhild vertraten dabei den TSC Fulda.

Die beiden konnten ihre Choreografie, welche erst kürzlich überarbeitet wurde gut präsentioeren und wurden vom Wertungsgericht klar im Finale gesehen.

Hier ertanzten sie sich mit Bronze einen Platz auf dem Treppchen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Buch/Meinert gewinnen kleinen Florapokal

 

27.11.2016

Martin Buch und Eveline Meinert vertraten den TSC-Fulda ebenfalls beim heimischen Turnier um den kleinen Florapokal.

In der Orangerie in Fulda starteten die beiden in einem Feld von 10 Paaren.

Martin und Eveline meisterten die Vorrunde mühelos und konnten auch in Finale ihre tänzerischen Fähigkeiten voll auf das Parkett bringen.

Sie gewannen das Turnier in allen vier Tänzen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Aufstieg und Turniersieg für Ehepaar Dittrich

27.11.2016

Anlässlich des vom TSC-Fulda ausgerichteten Turniers um den kleinen Florapokal, starteten auch Rainer und Katja Dittrich vom TSC-Fulda in der SEN II C Standard.

Den Beiden fehlten nur noch wenige Punkte zum Aufstieg in die nächst höhere Klasse der SEN. II B und so wählten sie den festlichen Rahmen, welchen die Orangerie Fulda für dieses Turnier bot.

Die Vor- und Zwischenrunde meisterten die Beiden mühelos und auch in der Endrunde zogen Rainer und Katja routiniert über das Fuldaer Parkett.

"Das begeisterte Publikum und das fantastische Ambiente haben uns beflügelt" so Rainer Dittrich nach dem Turnier.

Rainer und Katja ertanzten sich den 1. Platz von 14 Paaren und stiegen damit in die SEN. II B Klasse auf.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Zweifacher Erfolg für
Nikita Bogoslow / Kristina Jefremow 
 
Neue Frisur, neues Glück
zum Mosbacher Tanzsportwochenende
 
20.11.2016
Nikita Bogoslow (10) und Kristina Jefremow (11) haben in großen Startfeldern in Mosbach-Neckarelz/Baden-Württemberg Bestleistungen gezeigt und den ersten und zweiten Platz in der Klasse Kinder-I/II-D-Latein ertanzt.
Mit 15 Paaren startete die Vorrunde in der gut besetzten Pattberghalle, bei der sich das TSC-Paar mit 12 von 15 Kreuzen  bequem das Weiterkommen in die Zwischenrunde sicherte. Als Viertplatzierter, aber weiter auf Erfolgskurs, überzeugten sie hier auch die restlichen Wertungsrichter. Mit allen Kreuzen aus der Zwischenrunde erreichten sie das Finale.
Hier machten ihnen eine Wertungsrichterin und ein Wertungsrichter der fünf Baden-Württemberger aus dem Wertungsgericht das Siegen nicht leicht! Trotzdem präsentierten Nikita und Kristina mit zwei Einsen den  besten Cha-Cha-Cha. Dann wurde es extrem spannend, denn die folgende Rumba mussten sie wegen zwei fehlender Punkte an den späteren Zweitplatzierten abgeben. Mit Elan holten sie sich im dritten Tanz, dem Jive, die beste Bewertung mit Abstand zurück und konnten in der Siegerehrung die Urkunde zum ersten Platz entgegennehmen.
Ein zweites Turnier mit 18 Paaren in der älteren Klasse, Junioren-I-D-Latein, schlossen sie glücklich mit dem zweiten Platz an diesem erfolgreichen Tag ab.
 

Foto: Irene Jefremow, TSC-Fulda

Der TSC auf der Großveranstaltung „Ostwestfalen tanzt“

06.11.2016

Auf fünf Parkettflächen mit insgesamt 2800 qm fanden die 96 Turniere der diesjährigen Mehrflächenveranstaltung OWL tanz statt. Über tausend Startmeldungen von mehr als 700 Paaren wurden weitgehend störungsfrei in Punkte und Platzierungen umgesetzt. Von der D- bis zur S-Klasse war alles dabei. Darunter auch die besten Tänzerinnen und Tänzer des Landes sowie Paare, die an den vergangenen deutschen Meisterschaften teilgenommen haben. Das Turnier wird von einer Ausstellung mit internationalen Ausstellern rund um den Tanzsport umrahmt.
 
Unsere Lateiner waren mit fünf Paaren angereist, für die der Vorstandsvorsitzende sehr kurzfristig eine Vereins-Jugendherbergsmitgliedschaft organisiert hatte. Getanzt wurde am Samstag in fünf und am Sonntag sogar in sechs Klassen. Die Erfolge waren beeindruckend und sind in der Tabelle zusammengefasst. Die beste Leistung wurde von Andreas Shilinski und Evelyn Gischibet mit dem 2. Platz erzielt. Sie konnten die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.
 
Samstag, 5. November 2016
 
Kinder I/II D
Nikita Bogoslow/Kristina Jefremow 9.-10. Platz (14)
 
Kinder I/II C
Julian Rastruba/Beatric Spies 6. Platz (10)
Michael Kling/Monika Shilinski 7. Platz (10)
 
Junioren I D
Andreas Shilinski/ Evelyn Gischibet 12.-14. Platz (24)
Nikita Bogoslow/Kristina Jefremow 15. Platz (24)
 
Junioren I C
Michael Kling/Monika Shilinski 7.-10. Platz (15)
 
Junioren-II-D
Andreas Shilinski/ Evelyn Gischibet 4. Platz (13)
 
Sonntag, 6. November 2016
 
Kinder I/II C
Michael Kling/Monika Shilinski - 9. Platz (10)
 
Junioren I D
Andreas Shilinski/ Evelyn Gischibet 4. Platz (6)
 
Junioren I C
Michael Kling/Monika Shilinski - 8.-9. Platz (12)
 
Junioren II D
Andreas Shilinski/ Evelyn Gischibet 2. Platz (5)
 
Junioren II B
Matthias Schreiber/Elisa Hoffmann 11. Platz (11)
 
Jugend B
Matthias Schreiber/Elisa Hoffmann 11. Platz (11)
 
 
Von unseren Standardpaaren vertraten Rainer und Katja Dittrich sowie Martin Buch und Eveline Meinert den TSC-Fulda in Bielefeld. 
Im Turnier der SEN II C Standard starteten insgesamt 16 Paare. Rainer und Katja Dittrich tanzten sich gekonnt durch die Vor- und Zwischenrunde. Die Leistungsdichte war enorm, doch Dittrichs tanzten routiniert über das Bielefelder Parkett und freuten sich am Ende über den 3. Platz! Nun fehlen den Beiden nur noch sehr wenige Aufstiegspunkte für die B-Klasse. Diese wollen sie sich am 27. November zum Heimturnier um den kleinen Florapokal ertanzen.
 
Das Senioren III C-Paar Buch/Meinert war nach verletzungsbedingter Pause endlich wieder erfolgreich! Nachdem sich Eveline Meinert im Januar eine schwere Fußverletzung zugezogen hatte, bestand lange in Frage, ob das Paar wieder tanzen könnte. Nach zehn Monaten hervorragender medizinischer Betreuung und unermüdlichem Fleiß wieder laufen und tanzen zu lernen, war das einzige Ziel bei OWL, zu erfahren, ob überhaupt einen Turnierablauf durchzuhalten wäre. Mit weiteren 15 Paaren aus dem gesamten Bundesgebiet und starken Gegnern in dieser Leistungsgruppe ging es zunächst in die Vorrunde, die glücklich absolviert wurde. „Ziel erreicht“, dachten beide, und freuten sich schon allein darüber, den Club in Zukunft wieder als Turnierpaar vertreten zu können. Für beide überraschend erfolgte zunächst der Aufruf für die Zwischen- und schließlich die Endrunde, in der die beiden sportlich alles umsetzen konnten, was sie von Hans und Petra Sieling noch kurz vorher auf den Weg mitbekommen hatten. Die beiden fanden sich strahlend auf dem zweiten Platz des Siegertreppchens wieder!

Bronze für Rainer und Katja Dittrich

zu "OWL tanzt"

06.11.2016

Auf fünf Parkettflächen mit insgesamt 2800 qm fanden die 96 Turniere der diesjährigen Mehrflächenveranstaltung OWL tanz statt.

Im Turnier der SEN II C Standard starteten insgesamt 16 Paare. Rainer und Katja Dittrich vertraten hierbei den TSC-Fulda.

Gekonnt tanzten sich die Beiden durch die Vor- und Zwischenrunde

Die Leistungsdichte war enorm, doch Dittrichs tanzten routiniert über das Bielefelder Parkett und freuten sich am Ende über den 3. Platz !

Nun fehlen den Beiden nur noch sehr wenige Aufstiegspunkte  für die B-Klasse.

Diese wollen sie sich am 27.11. zum Heimturnier um den kleinen Florapokal ertanzen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Silber für Sielings zur Endveranstaltung "Goldene 55"

 

29.10.2016
In toller Atmosphäre der Main Franken Säle direkt am Ufer der Mainpromenade wurden die Vorrunden nachmittags und das Semifinale und Finale abends - im Rahmen eines festlichen Balles - ausgetragen.

 

Hans Sieling und Petra Sieling vom Tsc Fulda konnten in allen Tänzen dieses Abschlussturnieres wie auch in der Gesamtwertung der Turnierserie den zweiten Platz belegen !

 

Sieger des Turnier und ebenso der Serie wurden Bernd Farwick/Petra Voosholz, TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Fotogalerie der DTSA Abnahme 2016

 

9.10.2016

Gießener Jugendpokal

Kinder+Junioren des TSC-Fulda erfolgreich 

 

Seit 2005 veranstaltet der Rot-Weiß-Club Gießen ein Herbsttanzturnier in Verbindung mit dem Gießener Jugendpokal, das hauptsächlich für die unteren Turnierleistungsklassen gedacht ist. Turniere in den Standard- und den lateinamerikanischen Tänzen für alle Altersgruppen der unter 18-Jährigen standen wieder auf dem Programm und locken nicht nur den Tanznachwuchs aus Hessen, sondern auch aus dem gesamten Bundesgebiet in die Lahnstadt. Seit mehr als zehn Jahren sind die Herbst-Tanzturniere des Gießener Traditionstanzsportclubs auch fester Bestandteil des TSC-Fulda-Turnierkalenders. 36 Turniere waren für Samstag und Sonntag ausgeschrieben. Wegen nicht erreichter Teilnehmerzahlen fanden davon aber 14 nicht statt oder wurden zusammengelegt. Nachwuchsturniertänzer der Leistungssportklassen Kinder (unter 12 Jahre), Junioren I (12 – 13 Jahre), Junioren II (14 – 15 Jahre) und Jugend (16 – 18 Jahre) von der Einsteigerklasse D bis hin zur höchsten Jugendleistungsklasse A erhofften sich den Erfolg auf dem Drei-Flächen-Tanzturnier.
 
Der Tanzsportclub Fulda nahm mit sechs Paaren unter den 100 Paaren teil. Andreas Shilinski und Evelyn Gischibet waren in der Kategorie Junioren-I-D Latein unangefochten und ertanzten sich mit den Bestnoten in allen drei Tänzen den 1. Platz sowie bei dem folgenden Turnier in der älteren Startgruppe Junioren-II-D Latein noch den 3. Platz. Auch Michael Kling und Monika Shilinski konnten sich über den höchsten Treppchenplatz freuen. In der Kategorie Kinder-I\II haben sie mit dem Sieg in allen drei Tänzen den 1. Platz erreicht. Damit sind sie in die höchste Klasse der Altersgruppe, in die C-Klasse aufgestiegen. 

Das Paar Timm Root/Veronika Hempel verpasste in zwei Turnieren in der Klasse Junioren-II-B nur haarscharf den ersten Platz und wurden Zweite. In diesen beiden Turnieren verteidigten Matthias Schreiber mit Elisa Hoffmann jeweils erfolgreich den dritten und vierten Platz. Neben den Treppchenplätzen, aber dennoch in der höheren Klasse erfolgreich, waren die Paare Nikita Bogoslow/Kristina Jefremow und Julian Rastruba/Beatric Spies.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren,

darüber hinaus an Timm Root welcher am Turniertag seinen Geburtstag feierte !

DP Sen. III - Silber für Sielings

01.10.2016

Beim Turnier um den Deutschlandpokal, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft der Sen. III S, ertanzten sich Hans und Petra Sieling die Silbermedaille.

Zu dem vom Blau Gold Berlin ausgerichteten Turnier gingen 107 Paare aus ganz Deuschland an den Start.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

 

Sielings - HESSENMEISTER 2016

 

05.09.2016

Hans und Petra Sieling haben in diesem Jahr den Titel des Hessenmeisters in den Standardtänzen der Sen. III S mit nach Fulda genommen.

In einem Startfeld von insgesamt 11 Paaren konnten sich die beiden von Anfang an als Favoriten behaupten. Sie zogen mit allen möglichen Kreuzen ins Finale, in welchem sie in allen 5 Tänzen den 1. Platz belegten und mit der Goldmedaille belohnt wurden.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Bronze für Rainer und Katja Dittrich

28.08.2016
Anlässlich des Maintaler Bemebelturniers ertanzten sich Rainer und Katja Dittrich im Turnier der SEN II C Standard den 3.Platz.
Nun fehlen nur noch wenige Punkte zum Aufstieg in die B-Klasse.

 

Herzlichen Glückwunsch !

GOC Stuttgart - Krug/Römhild verpassen nur knapp 24er Runde

11.08.2016

Mit Platz 27 von 76 gestarteten Paaren verpassten Matthias Krug und Gabriele Römhild nur knapp die 24er Runde. Dem Paar des TSC-Fulda fehlten hierfür nur 2 Kreuze. Trotzdem freuen sich beide über das gute Ergebnis in dem international besetzten Turnier der SEN II A Klasse. Nicht zuletzt waren die Beidemdamit das 3. beste hessische Paar.

GOC Stuttgart - Sielings im Semifinal

 

10.08.2016

Zur Teilnahme am Semifinale im Turnier der SEN III S Standard und dem 12. Platz von 207 gestarteten Paaren aus aller Welt, gratulieren wir Hans und Petra Sieling vom Tsc Fulda !

Der Tanzsportclub Fulda bildete Abschluß des Sportabzeichentages

 

08.07.2016

Die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes, in diesem Jahr achtmal in Deutschland und nur einmal in Hessen, lud in Fulda zu Spiel, Spaß und gemeinsamem Sport mit behinderten Menschen. 50 Stationen vom Weitsprung, Klettern auf 30 Meter Höhe bis zum Spaß mit Bumperballs lockten 4000 meist jugendliche Menschen in den Sportpark Johannisau.
Der Sportbund Fulda-Hünfeld hatte die Herausforderung angenommen den Tag des Sportabzeichens in eine inklusive Sportveranstaltung einzubetten. Im Stadion der Stadt Fulda begegneten sich Sportler einzeln, als Schulklasse und Menschen mit Behinderungen auf Augenhöhe.
Das Ziel war, durch Inklusion die Hindernisse in Köpfen und Herzen abzubauen. Eingeladen waren die 335 Sportvereine in den vorhandenen 102 Sportarten des Landkreises – und natürlich auch „Jedermann“. Am Ende des Tages, nach den Olympischen Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit  und Koordination gab Johannes Oerding und Band noch ein Konzert Open Air.
Spät und nach einem kleinen Regen, der den Judokas vom 1. Fuldaer Judo-Club die Sportmatten befeuchtete, wurden die jungen Tänzerinnen und Tänzer des Tanzsportclub Fulda auf die Aktionsbühne gerufen. Moderator Andree Pfitzner begrüßte gut gelaunt die zwölf Kinder und Jugendlichen mit der Frage, ob sie in diesem Dress für Lateinamerikanische Tänze auch in die Disco gehen würden. Auch die herausfordernde Frage an die achtjährige Evelyn, ob sie sich mit dem kurzen, strahlend gelben Fransenkleid wie eine große, erwachsene Frau fühlen würde, brachte sie nicht aus der Fassung. Cool wurden beide Fragen verneint. Unter den vielen Teilnehmern am Sportabzeichentag, die mit Short und T-Shirt optisch die Nachfolge von Turnvater Jahn bekundeten, sah die kleine Truppe extrem exotisch aus. Nachdem der zehnjährige Nikita verraten hatte, dass sie als erstes einen Jive aufführen würden, machte Moderator Andree mit dem Publikum ein Ratespiel daraus, die anderen vier Lateintänze herauszufinden.
Der Jive wurde von vier Paaren der D- und C-Klasse Kinder-I/II als Linientanz perfekt präsentiert. Jugendwart Leon Böhm griff zum Mikrofon und leitete mit einer Moderation zur B-Klasse über. Das ersten Paar der Junioren-II Matthias Schreiber/Elisa Hoffmann zeigte Samba und Cha-Cha-Cha. Das zweite und damit letzte B-Paar Tim Root/Veronika Hempel lieferte eine gefühlvolle Rumba und noch einen heißen Jive auf der Aktionsbühne im Sportpark Johananisau ab.

Schlaufuchs-Sommerfest des TSC-Fulda

 

03.07.2016

Das im vierten Jahr veranstaltete Schlaufuchs-Sommerfest in Fulda zog einige hundert Familien in den Schlossgarten. Der TSC nahm die Gelegenheit war, unter den vielen Kindern neue Mitglieder zu werben. Sportwartin Sabine Pappert mit Familie haben die Aktion mit Werbematerial und Riesensonnenschirm durchgeführt. Mal-Aktion, Kinder-Mitmachtanzen und drei Bühnenschows wurden durchgeführt, die, wenn das Wetter nicht so unfreundlich gewesen wäre, ein großes Publikum erreicht hätten.

Die Bildergalerie des Fuldaer Turniertanztages 2016  ist online ! Man findet sie hier

Sielings mit 1. Platz nahezu konkurrenzlos

 

18.06.2016

Ebenfalls im Rahmen der Erfurter Bornsenfturniere starteten Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda.

Ihr Turnier der SEN III S Klasse fand am Abend im Rahmen eines Ballturnieres statt.

Insgesamt 13 Paare aus ganz Deutschland wollten sich auf dem Erfurter Parkett miteinenader messen.

Ein Paar dominierte von Anfang an nahezu konkurrenzlos das gesamte Feld: Hans und Petra Sieling.

Mühelos und meisterten sie die Vor- und Zwischenrunde mit allen möglichen Kreuzen.

Wir gratulieren zu diesem verdienten Sieg mit allen gewonnenen Tänzen und 25 von 25 möglichen Einsen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Rainer Dittrich/Katja Hennig - wurden mit Silber belohnt

Anlässlich des jährlich vom TSV Grün Gold Erfurt ausgetragenen Erfurter Bornsenfturniers,  starteten auch Rainer Dittrich und Katja Hennig vom TSC Fulda. Das 2-Flächenturnier in der Erfurter Thüringenhalle war auch in diesem Jahr wieder sher gut besucht. So durften sich Rainer und Katja in ihrer Klasse der SENII C in einem Startfeld von 18 Paaren präsentieren.

In der Vorrunde qualifizierten sie sich souverän für die Zwischenrunde. Und auch in dieser präsentierten sich die Beiden dem Wertungsgericht und Publikum routiniert und zogen klar ins Finale ein.

Hier ertanzten Rainer und Katja einen hervorragenden 2.Platz !

 

Herzlichen Glückwunsch

Wanderung des TSC Fulda

Für jedes Wetter gewappnet waren die Teilnehmer der diesjährigen Wanderung des TSC-Fulda durch Thüringen.

Sielings unangefochten !

28.05.2016

Ihre Spitzenposition im deutschen Tanzsport behaupteten Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda am vergangenen Wochenende.
In Stuttgart-Feuerbach wurde das 4. Qualifikationsturnier der Turnierserie "Goldene 55" ausgetanzt.
35 Paare gingen in den 5 Standardtänzen an den Start.
In den 3 Vor- bzw. Zwischenrunden konnten Sielings die Wertungsrichter von Begin an durch ihren souveränen, sportlichen und zugleich eleganten Tanzstil überzeugen.
So zog das TSC-Paar mühelos mit allen möglichen Kreuzen in das Finale.
Hier konnten ihnen nur die Dauerkonkurrenten Alexander Hick und Petra Leßmann vom TSC Sinnsheim den Sieg streitig machen.
Das Finale gestaltete sich sichtlic spannend, da das hochklassige Turnier verdeckt gewertet wurde. Hans und Petra konnten also nicht ahnen, dass Sie bereits vier der fünf Tänze gewonnen hatten. Den Slowfox mit allen Bestnoten, den Tango entschied das Sinnsheimer Paar für sich. Gerade dies war merkwürdig, da Sielings in der Vergangenheit gerade diesen Tanz nicht abgegeben hatten.
Mit vier gewonnenen Tänzen entschied das Paar des TSC-Fulda den Sieg ganz klar für sich und bestieg sichtbar glücklich und erleichtert das Siegertreppchen.
Mit diesem gewonnen Turnier der "Golden 55 Serie" ertanzten sich Sielings im Gesamtergebnis den Silberrang. Ende des Jahres wird das Abschlussturnier in Veitshöchheim ausgetanzt.

Herzlichen Glückwunsch !

 

2. Platz für Rainer Dittrich / Katja Hennig

22.05.2016

Anlässlich der 1. Wiesbadener Mehrflächenturniere tanzten Rainer Dittrich / Katja Hennig vom TSC Fulda in der Klasse der SEN II C Standard.

In einem Startfeld von 13 Paaren konnten sich die Beiden unangefochten für die nächste Zwischenrunde qualifizieren.

Hier sahen die Wertungsrichter die Beiden klar im Finale, in welchem Rainer und Katja den 2 Platz ertanzten.
 

Herzlichen Glückwunsch !

4. Platz für Krug / Römhild

Foto: Klaus Butenschön

15.05.2016

Alljährlich wird anlässlich des Oberharzer Tanzsportseminars im Kurort Hohegeiß ein großes Turnierwochenende veranstaltet. Am Samstag gingen in der Klasse der Sen II A Standard Matthias Krug und Gabriele Römhild vom TSC Fulda an den Start. Das Startfeld von 13 Paaren erforderte jeweils eine Vor- und Zwischenrunde, um die Finalisten zu ermitteln. Routiniert präsentierte sich das TSC Paar auf dem Parkett und qualifizierte sich mit 24 von 25 möglichen Kreuzen klar für die Zwischenrunde. Auch hier konnten sich Matthias und Gaby durchsetzen und zogen mit allen möglichen 25 Kreuzen ins Finale ein.
Mit dem 4. Platz verpassten sie nur knapp das Treppchen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Erfolgreiche Kinder/Jugendpaare zu"Hessen tanzt"

Der Hessische Tanzsportverband hatte am vergangenen Wochenende zum 43. mal zur größten simultan ausgetragenen Amateurtanzturnierveranstaltung der Welt eingeladen.
Mit seinen 68 Turnieren wurde "Hessen tanzt" an drei Tagen in der Eissporthalle ausgerichtet und dies bei freiem Eintritt.
Durch die Unterstützung der über 300 Vereine, konnten Tanzturniere aller Leistungsklassen und Altersgruppen, simultan auf acht Tanzflächen,
sowohl in den Standard- wie auch in den Lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen und „live“ erlebt werden.
6000 Tänzer und Tänzerinnen von 8 bis 80 Jahren aus allen Bundesländern und dem Ausland nahmen teil.
Der Tanzsportclub-Fulda war mit acht Paaren angereist. Die Teilnahme an den Endrunden war hart umkämpft.
In der Klasse der Junioren II D Latein starteten Andreas Shilinski und Partnerin Evelyn Gischibet für den TSC Fulda.
32 Paare zeigten hier in den drei Vorrunden ihr Können.  Andreas und Evelyn konnten die Wertungsrichter mit ihrer souverän vorgetragenen Basic und nicht zuletzt ihrem gekonnt eingesetzten Charme überzeugen und schafften es so schliesslich bis in die Endrunde. Hier belegten sie einen erstklassigen sechsten Platz unter sieben Finalteilnehmern. Die außerordentlich gemischten Wertungen hätten sogar eine wesentlich höhere Einstufung rechtfertigen können.
Darüber hinaus waren noch sechs weitere Lateinpaare des TSC Fulda am Start: Michael Kling,/Monika Shilinski, Nikita Bogoslow/Kristina Jefremow, Julian Rastruba/Beatric Spies, Timm Root/Veronika Hempel, Matthias Schreiber/Elisa Hoffmann, Herrmann Weiss/Anna-Marie Dryga.

"Hessen tanz" - Anschlußplatz für Dittrich/Henning

06.05.2016

Erfolgreich, glücklich und sehr  zufrieden - so lautet das Fazit von Rainer Dittrich und Katja Henning. Das Paar des TSC-Fulda startete zu "Hessen tanzt" , einer der größten Turnierveranstaltungen Deutschlands. Auf 8 Flächen in der Frankfurter Eissporthalle gaben die Kleinen und Großen ihr Bestes.

Rainer und Katja starteten in einem Feld von 32 Paaren in der Klasse der SEN II C Standard.

Sie meisterten die Vor-, Zwischen und auch die 2. Zwischenrunde und verpassten den Einzug ins 7 paarige Finale  nur denkbar knapp.

"Wir haben viel geschwitzt, aber unser Ziel erreicht" - So Rainer Dittrich nach dem Turnier.

Die Beiden sind ihrem noch für dieses Jahr geplanten Aufstieg in die B-Klassen damit ein deutliches Stück näher gekommen.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 8. Platz !

Hans und Petra Sieling bei "Goldene 55"

im Finale

Der TSC Dortmund war am 30. April der Ausrichter für ein Turnier der  Senioren IIIer Serie „Goldene 55“. 63 Paare waren gekommen und wollten das Finale erreichen. Doch wer dies schaffte musste fünf Runden tanzen. Für Hans und Petra Sieling (TSC Fulda) kein Problem. Im Finale zeigten sie nochmal ihre Spritzigkeit und sicherten sich damit den dritten Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

BRONZE für Rainer Dittrich / Katja Henning zu "Aschaffenburg tanzt"

01.05.2016

Der TSC Schwarz Gold Aschaffenburg veranstaltete am heuteigen 1. Mai, den alljährlich stattfindenden Turniertag "Aschaffenburg tanzt" durch

Den Tsc Fulda vertraten in der Klasse der Sen. II C Rainer Dittrung und Katja Henning.

In einem starken Startfeld von 15 Paaren setzten sich die Beiden erfolgreich in Vor und Zwischenrunde durch.

Ihre solide und sicher ausgetanzte Basic wurde von den Wertungsrichtern honoriert. Nur ein deutsches und ein tschechisches Paar konnten noch besser abschneiden. Überglücklich hiess es am Ende des Turniers für Rainer und Katja Platz 3 !

 

Herzlichen Glückwunsch !

1.Platz für Sielings beim 16. Mühlhäuser Tanzsportwochenende

 

23.04.2016

Das Sen III S Turnier wurde am Abend im Rahmen eines Balles ausgetragen.

7 Paare gingen an den Start. Hans und Petra Sieling vom TSC Fulda dominierten das gesamte Feld von Anfang an. Auch die Wertungen der Wertungsrichter zeigten dies so eindeutig wie nur möglich.

Sielings gwewannen das Turnier in allen 5 Tänzen mit allen 25 von 25 möglichen Einsen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Jahreshauptversammlung des TSC Fulda – 10 Jahre Integration durch Sport

 

Tänzer/-innen blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Der 1. Vorsitzende des TSC, Wolfgang Schmitt, konnte eine große Anzahl Tänzer auf dem rustikalen Malzboden der Gaststätte Felsenkeller begrüßen und ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Höhepunkt im Vereinsleben war der traditionsreiche Floraball, der wie  immer im Festsaal der Orangerie stattfinden konnte und dank der Unterstützung durch die Stadt Fulda und vieler Sponsoren und ehrenamtlicher Helfer zu einem rauschenden Fest wurde. 

Die Mitglieder gedachten dem im vergangenen Jahr verstorbenen langjährigen Tänzer Rainer Maaz.

Gabriele und Dietmar Mai sowie Werner und Renate Schnell wurden für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit, Wolfgang Leitschuh, Anatol und Ingeborg Bardach und Sonja Gawinski für 20 Jahre, Anika Wuttke für 25 Jahre, Karola Schäfer für 30 Jahre und die als Tänzerin und Wertungsrichterin aktive Christel Derfler für 40 Jahre im Verein geehrt.

Die Sportwartin, Sabine Pappert, blickte auf ein äußerst erfolgreiches sportliches Jahr zurück. Herausragend waren Hans und Petra Sieling mit der Bronzemedaille bei den Hessischen Meisterschaften in der Gruppe Sen II S, der Silbermedaille ebenfalls bei den Hessischen Meisterschaften in der Gruppe Sen III S und last but not least als Sieger des Bundesmannschaftspokals Sen II S. Aktuell starten für den TSC 15 Turnierpaare, davon 8 Lateinpaare Kinder-Jugend D-B.

 Der Ehrenvorsitzende des Vereins, Franz Mahr, ehrte die erfolgreichen Teilnehmer für die Tanzsportabzeichen in Bronze, Silber und Gold. 61 Teilnehmer zwischen 6 und 88 Jahren haben sich erfolgreich den kritischen Augen der Wertungsrichter gestellt. Die Zahl zeigt, dass der Verein nicht nur an der Spitze, sondern auch in der Breite über ein erhebliches Leistungspotential verfügt.

Für die nicht mehr kandidierenden Heinz-Albert Hornung und Gerhard Trabert, denen der 1. Vorsitzende für die geleistete Arbeit dankte, wurden Elfriede Beck als Eventmanagerin und Martin Buch als Pressesprecher neu in den Vorstand gewählt. Marion Liebig dankte dem gesamten Vorstand im Namen aller Mitglieder für sein Engagement und überreichte ein Präsent.

Franz Mahr erinnerte an das 10-jährige Jubiläum der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik. Diese vor 10 Jahren in Abstimmung mit der Stadt Fulda, dem Landessportbund Hessen und Vertretern des Bundesamtes für Migration gegründete Abteilung gibt Frauen aus allen Kulturkreisen eine sportliche Heimat. Aktuell nehmen Frauen aus 9 Nationen zweimal wöchentlich vormittags an den Trainingsstunden teil, die Gruppenstärke schwankt zwischen 30 und 35 Teilnehmerinnen und es sind noch 9 Frauen aus der ersten Übungsstunde dabei. Jutta Schulz leitet mit viel Herzblut und Kompetenz diese Gruppe. Bürgermeister Dag Wehner als Sportdezernent der Stadt Fulda, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Lothar Plappert und der Vertreter des Landessportbundes Peter Schreiber überbrachten Grüße zu diesem eindrucksvollen Jubiläum.

Wolfgang Schmitt dankte allen, die sich im vergangenen Jahr um den Verein verdient gemacht haben, besonders den Trainern, durch deren Engagement die Mitglieder an fast jedem Tag der Woche die Möglichkeit haben, unter professioneller Anleitung zu tanzen. Er gab einen Ausblick auf die Veranstaltungen im Jahr 2016, u.a. den Turniertanztag am 19. Juli in den Räumen des TSC und den „Kleinen“ Floraball am 27. November, der im Rahmen eines Altennachmittags in der Orangerie Fulda stattfindet.

Tanzturnier - Jugend in Ahorn

Ergebnisse unserer Latein Kinder- und Juniorenpaare vom Wochenende

 

14.03.2016

Am gestrigen Sonntag 13.03.2016 gingen einige Kinder- und Juniorenpaare des TSC-Fulda zum "Tanzturnier - Jugend" in Ahorn bei Coburg an den Start und erzielten folgende Plätze:

 

Andreas Shilinski / Evelyn Gischibet       JUN II D Pl. 3/5

                                                                          JUN I D  Pl. 3/6

 

Michael Kling / Monika Shilinski              KIN D      Pl.2/3
                                                                          JUN I D  Pl.2/6


Nikita Bogoslow / Kristina Jefremow       Kin D        Pl.3/3

                                                                           JUN I D  Pl. 4/6

 

Julian Rastruba / Beatric Spies                  JUN I C    Pl.4/7

 

Herzlichen Glückwunsch !

1. Mainzer Pokal-Turniertag 2016

Michael Kling und Monika Shilinski erreichen das Treppchen

Ergebnisse unserer Paare anläßlich der  Nordhessischen Tanztage

20./21.02.2016

 

Dittrich / Henning       SEN II C Std    Sa:  6. von 10

                                                                     So:  5. von 7

 

Krug / Römhild            SEN II A Std     Sa.  4. von 10

 

Weiss / Dryga                HGR C Lat         So:  3. von 4

 

Rastruba / Spies            KIN I/II C Lat   Sa:  4. von 5

 

Kling / Shilinski             JUN I D Lat     So:  1. von 9

                                         

Shilinski / Gischibet      JUN I D Lat     So:  4. von 10

 

 

Hessische Meisterschaft Latein

Ergebnisse der TSC-Paare:

 

13.02.2016

KINDER  D Lat

4.  Julian Rastruba / Beatric Spies

6.  Michael Kling / Monika Shilinski

12.  Nikita Bogoslow / Kristina Jefremow

 

 

KINDER C Lat

5. Julian Rastruba / Beatric Spies

 

JUN C Lat

 

4. Matthas Schreiber / Elisa Hoffmann sowie

9. Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga.

 

Herzlichen Glückwunsch !

   

Rainer Dittrich/Katja Henning

verpassen nur knapp das Treppchen

Zum Tanzsporttunrnier des Tanzsportclub Ludwigshafen Rot-Gold e.V. starteten Rainer Dittrich und Katja Henning vom TSC-Fulda in der Klasse der Sen. II C Standard.

In einem Feld von insgesamt 11 Paaren setzten sich die Beiden durch und erreichten die Endrunde. Hier verpassten sie nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen und ertanzten den 4. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Erfolgreiche Hessische Meisterschaften

für Buch /Meinert

 

24.01.2016

Die ersten Meisterschaften des neuen Wettkampfjahres wurden im Clubhaus des TC Blau-Orange Wiesbaden ausgetragen.

Martin Buch und Eveline Meinert vom TSC-Fulda starteten hier in der SEN III C Standard Klasse in einem Feld von insgesamt 20 Paaren.

Sie tanzten sich erfolgreich in die Zwischenrunde und erreichten den geteilten 9./10. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

TSC-Fulda nimmt Tanzsportabzeichen ab - 61 Prüfungen

06.12.2015

Fulda (oz/jb) – Zum Ende des Tanzsportjahres wollten die Hobby- und Leistungstänzer des TSC Fulda wieder unter Beweis stellen, was sie dazu gelernt haben oder verbessern konnten. Daher stellten sich bei der 42. Abnahme des Clubs seit 1975. 61 Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von sechs bis 88 Jahren den Prüfern zum Erwerb des Deutschen Tanzsportabzeichens in Bronze, Silber oder Gold.

Die jüngsten Teilnehmer ertanzten sich das Abzeichen in Bronze hauptsächlich mit Linien- und Gruppentänzen. Die Abnahme erfolgte in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen, sowie dem Disco Fox und Salsa. Der Abnahmeleiter, Franz Mahr, konnte am Ende der Veranstaltung allen Teilnehmern hervorragende Leistungen und das Bestehen der Prüfung bescheinigen.  Unterstützt wurde Franz Mahr von Armin Herrmann vom TC Schwalmkreis.

Zwei Besonderheiten sind hier zu erwähnen: Erstens ertanzte Horst Wagner mit 88 Jahren mit seiner Tanzpartnerin (78J.) wiederholt Gold. Und zweitens erreichte Gold mit Kranz und Zahl - 1  Veronika Hempel, Geburtsjahr 2002, mit erst 14 Jahren.

Der erzielte Erfolg fand in der sich anschließenden Adventsfeier einen würdigen Abschluss. Damit haben seit 1975 des Clubs 2110 Teilnehmer die Prüfungen bestanden. Im Anschluss gab es eine kleine Feier, denn der stimmungsvoll dekorierte Clubrauch des TSC lud förmlich dazu ein. Es war eine gute Gelegenheit den Trainern der einzelnen Trainingsgruppen einmal für ihre engagierte Arbeit, die sie das ganze Jahr über leisten ganz besonders zu danken. Bei Tanz mit Kerzenschein klang der Nachmittag stimmungsvoll und nicht ohne Stolz der zukünftigen DTSA Inhaber aus. Die Urkunden selbst werden erst bei der offiziellen Jahreshauptversammlung  des Tanzsportclubs Fulda im neuen Jahr überreicht.

4.Platz beim Deutschlandpokal - HTV ehrt Sielings

Am 2. Dezember hatte der Hessische Tanzsportverband die erfolgreichsten Tanzsportler in das Büsing-Palais nach Offenbach zur Sportlerehrung 2015 eingeladen. Zur Berücksichtigung kommen die besten Tänzerinnen und Tänzer aus den Bereichen: Standard/Latein, Rock´n´Roll und Jazz und Modern Dance. Um dabei sein zu dürfen musste man das Finale einer Deutschen Meisterschaft, Deutschland-Pokals oder Cups erreicht haben.

Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda gelang es als Newcomer der Sen. III, ungehindert ins Finale der Deutschland-Pokal Senioren III S Standard am 31.10.15 in Düsseldorf einzuziehen und den 4.Platz zu ertanzen.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Sportlerehrung der Stadt Fulda 2015

23.11.2015

Am Freitagabend wurden in der Orangerie in Fulda wieder die erfolgreichsten Sportler der letzten zwei Jahre geehrt. Vorgenommen wurde die Ehrungen vom Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Bürgermeister Dag Wehner.

Darunter auch folgende Tanzsportler des TSC-Fulda:

 

Timm Root/Veronika Hempel    

Hessenmeister 2014 in den Lateinamerikanischen  Tänzen der Jun I D

 

Matthias Schreiber/Elisa Hoffmann

Hessenmeister 2015 in den Lateinamerikanischen Tänzen

der Jun II D

 

Hans und Petra Sieling

Gewinner des Bundesmannschaftspokals 2013+2014 in den Standardtänzen der Sen II S

 

Christel Derfler

35 Jahre Tätigkeit als Wertungsrichterin der Standard- und Lateinamerikanischen Tänze

 

Hier gehts zum Artikel in den Osthessen-News

Bundesmannschaftspokal geht zum wiederholten Mal nach Hessen

21.11.2015

Die TSG Heilbad Heiligenstadt hat im ausverkauften Kulturhaus Bleicherode ein perfekt organisiertes  Turnier um den Bundesmannschaftspokal der Sen. II S Standard durchgeführt.

Acht Bundesländer sendeten ihre Mannschaften, bestehend aus den besten 3 Paaren des jeweiligen Bundeslandes.

Hans und Petra Sieling vom TSC-Fulda werden seit Jahren vom HTV auf Grund ihrer Spitzenleistungen in die hessische Mannschaft berufen.

Zum wiederholten Mal in Folge nahm die hessische Mannschaft den Pokal mit nach Hause.

 

Herzlichen Glückwunsch !

OWL tanzt - 2.Platz für Buch/Meinert

 

09.11.2015

Anlässlich der alljährlich statt findenden Tanz-Großveranstaltung "OWL tanzt" (Ostwestfalen) starteten am vergangenen Wochenende 1200 Tanzpaare. Unter ihnen Martin Buch und Eveline Meinert vom TSC-Fulda.

In ihrem Turnier der SEN III C Standard traten sie gegen weitere 11 Paare aus 5 Bundesländern an.

Und freuten sich nach ihrem Einzug ins sechspaarige Finale über den 2.Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch !

Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga 2x im Finale

 

07.11.2015

Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga starteten am WE, beim 5 Flächenturnier "OWL tanzt", gleich 2 mal und schafften es beide male ins Finale.
Im Turnier der Jun II C Lat erreichten sie Platz 5

in der Jug. D Lat. Platz 3.

Herzlichen Glückwunsch !

Deutschlandpokal SEN III in Düsseldorf

 

Zum ersten mal dabei und geich Finale für Sielings

 

31.10.2015

Franken Dance Festival

18.10.2015

Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga 2 mal im Finale

 

Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga vom TSC Fulda starteten am heutigen Sonntag anläßlich des Franken Dance Festivals in Roth.

Sie tanzten in ihrer Klasse JUN II D Latein als auch eine Altersklasse höher und kamen beide male klar ins Finale.

Wir gratulieren zum  4. Platz von 8 Paaren in der JUG D

sowie einem 5. Platz von 10 Paaren in der JUN II D !

 

Herzlichen Glückwunsch !

Ergebnisse unserer Kinder und Jugendpaare anlässlich der Turniere um den Gießener Jugendpokal

 

26.09.2015

Ganz im Zeichen des tänzerischen Nachwuchses stand das letzte Septemberwochenende. Seit mehr als zehn Jahren sind die Herbsttanzturniere des Rot-Weiß-Clubs Gießen fester Bestandteil des Turnierkalenders. Am ersten Turniertag am 26. September ging es bereits zum zwölften Mal um den „RWC-Jugendpokal“ in den Standard- wie in den lateinamerikanischen Tänzen.

Die Ergebnisse der Paare des TSC-Fulda:
 
Julian Rastruba / Beatric Spies  JUN I D Lat Platz 7 von 20
Julian Rastruba / Beatric Spies  KIN D Lat    Platz 4 von 18
Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga JUG D Lat.    Platz 2 v. 4​
Hermann Weiss / Anna-Marie Dryga JUN II D Lat Platz 5 v. 8
 
Herzlichen Glückwunsch !

Kontakt:

 

Email: 

Info@TSC-Fulda.de

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzsportclub Fulda e.V | Impressum