Tanzen im TSC-Fulda e.V.
Tanzen im TSC-Fulda e.V.

Die Hessische Landesregierung:

Zusammenkünfte und Veranstaltungen, an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, sind zulässig wenn

  • in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 500 nicht übersteigt,
  • ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird, das Maßnahmen zur Ermöglichung der Einhaltung von Mindestabständen oder andere geeignete Schutzmaßnahmen beinhaltet. Hier gelten keine starren Regeln und keine festen Mindestabstände. Entscheidend ist vielmehr, dass wirkungsvolle Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsrisikos getroffen sind. Auch ein sog. (doppeltes) „Schachbrettmuster“, bei dem reihenversetzt abwechselnd (zwei) Plätze besetzt werden und (zwei) Plätze freibleiben, oder die Bildung von Sitzgruppen von höchstens 25 Personen mit ausreichendem Mindestabstand zur jeweils nächsten Gruppe sind eine geeignete Schutzmaßnahmen.

Diese Auflagen gelten beispielsweise für

  • Tanztees, Tanzcafés und Veranstaltungen von Tanzschulen

Eine Kontaktdatenerfassung erfolgt nicht mehr. Es besteht die Möglichkeit eines 2G-Zugangsmodells für Genesene und Geimpfte.

Hygienekonzept Floraball 2021

Hessen 2021-09-16:

 

Angesichts der aktuellen positiven Entwicklung des Pandemiegeschehens in Hessen können strenge Kontaktbeschränkungen derzeit entfallen. 

 

  1. Die möglichen Maßnahmen nach § 5 Nr. 2 sind optional und alternativ, sie müssen nicht kumulativ an- gewendet werden. 

  2.  

    1. die Bildung von Sitzgruppen von höchstens 25 Perso- nen mit ausreichendem Mindestabstand zur jeweils nächsten Gruppe, sind eine geeignete Schutz- maßnahme im Sinne des § 5 Nr. 2. 

  1. Stehplätze sind grundsätzlich erlaubt, dann ist aber ein geringeres Fassungsvermögen (als 500 Personen) vorzusehen 

  1. Es sind Teilbereiche von Veranstaltungsstätten (insbesondere Blöcke mit eigener Zuwegung) zuläs- sig, in denen sich ausschließlich Geimpfte / Genesene auch ohne Abstand aufhalten. 

Also kann im Teilbereich Tanzfläche Zwei-G gelten.

 

Mit Inkrafttreten der CoSchuV gelten keine allgemeinen Kontaktbeschränkungen und damit keine generelle Pflicht zur Einhaltung von Mindestabständen mehr. 

 

Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist vollumfänglich erlaubt. Dies gilt unabhängig von der Personenzahl, § 16 Abs. 1 findet für die Sportausübung keine Anwendung. In gedeckten Sportstätten ist ein Negativnachweis erforderlich. Hinsichtlich der geforderten sportartspezifischen Hygienekonzepte wird auf die DOSB-Leitplanken zur Wiederaufnahme des ver- einsbasierten Sporttreibens (https://cdn.dosb.de/user_upload/www.dosb.de/Corona/20210514_Leit- planken_2021.pdf) und die Empfehlungen des Landessportbundes (https://www.landessportbund- hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/) verwiesen. 

 

A) Maskenpflicht auf den Wegen bis zum Sitzplatz.

B) 1 Tanzpaar auf 10qm bei 10x17m=170qm = 17 Paare gleichzeitig auf der Tanzfläche ohne Maske weil dauerhaftes Paar.

C) Es wird eine Begrenzung zum Ausschank und Konsum von alkoholhaltigen Getränken sowie ein Zutrittsverbot für erkennbar alkoholisierte Personen umgesetzt.

PUBLIKUMSTANZ

Regelung vom 5. Juni 2021:

Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen gestattet. Paare gelten als ein Hausstand. 

Damit kann man z.B. Paartanz ausüben. Paartanz ist keine Kontaktsportart.

 

Der Moderator (Franz Mahr) verpflichtet die tanzenden Ballbesucher auf einen Paarabstand von 1,5m. Die Maske ist nicht verpflichtend.

Je nach Teilnahmemenge werden Paare mit Nachnamen A bis M oder N bis Z zum Tanz zugelassen.

Hotel Maritim Fulda

Die Hygiene- und Hausrecht-Zuständigkeit.

 

Das Maritim ist zuständig für alle Gast-Bewegungen von der Hoteltür bis zum Veranstaltungssaal.

Der TSC stellt kein Personal an die Hoteltüren.

 

Das Maritim stellt im Foyer bewegliche Desinfektionsmittelspender bereit.

 

Bei Problem im Foyer, die mit dem Einlass von Gästen zu tun hat, die den geforderten Hygienenachweis nicht erbringen wollen, ist der TSC in der Pflicht die Ordnung mittels eigener Kräfte und dem Ordnungsamt der Stadt Fulda/Polizei herzustellen.

Ab 16. September 2021

Sportstätten

In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig,

wenn ein sportartspezifisches Hygienekonzept vorliegt.

 

§3 Negativnachweis

(1) Soweit nach dieser Verordnung der Nachweis zu führen ist, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen (Negativnachweis), kann dies erfolgen durch

  1. einen Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen- Ausnahmenverordnung,

  2. einen Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnah- men-Ausnahmenverordnung,

  3. einen Testnachweis im Sinne des § 2 Nr. 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen- Ausnahmenverordnung, der die aus der Anlage 1 ersichtlichen Daten enthält,

  4. einen Testnachweis aufgrund einer maximal 48 Stunden zurückliegenden Testung mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukle- insäureamplifikationstechnik),

  5. den Nachweis der Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektions- schutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Ein- tragungen der Schule oder der Lehrkräfte) oder

  6. einen Nachweis über die Durchführung eines maximal 24 Stunden zurückliegen- den Antigen-Tests auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zur Eigenan- wendung durch Laien nach § 13 Abs. 3 für Lehrkräfte und das sonstige Personal an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes, der die aus der Anlage 2 ersichtlichen Daten enthält.

Soweit nach dieser Verordnung ein Negativnachweis zu führen ist, gilt dies nicht für Kinder unter 6 Jahren

Hessische Verordnung zum Schutz der Bevölkerung

vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2
(Coronavirus-Schutzverordnung - CoSchuV -)
vom 17. August 2021 – gültig ab Montag 23. August

 

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in die Innenräume von Sportstätten nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

 

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.

Hessische Verordnung zum Schutz der Bevölkerung

vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2
(Coronavirus-Schutzverordnung - CoSchuV -)
Vom 22. Juni 2021

§ 20
Sportstätten

In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Hygienekonzept vorliegt. 

 

Verordnung zum Schutz der Bevölkerung

vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2
(Coronavirus-Schutzverordnung - CoSchuV -)
Vom 22. Juni 2021

§ 3
Negativnachweis

(1) Soweit nach dieser Verordnung der Nachweis zu führen ist, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen (Negativnachweis), kann dies erfolgen durch

  • 1.
  • einen Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung,

  • 2.
  • einen Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung,

  • 3.
  • einen Testnachweis im Sinne des § 2 Nr. 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung, der die aus der Anlage 1 ersichtlichen Daten enthält,

  • 4.
  • einen Testnachweis aufgrund einer maximal 48 Stunden zurückliegenden Testung mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik),

  • 5.
  • den Nachweis der Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder der Lehrkräfte) oder

  • 6.
  • einen Nachweis über die Durchführung eines maximal 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Tests auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zur Eigenanwendung durch Laien nach § 13 Abs. 3 für Lehrkräfte und das sonstige Personal an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes, der die aus der Anlage 2 ersichtlichen Daten enthält.

Soweit nach dieser Verordnung ein Negativnachweis zu führen ist, gilt dies nicht für Kinder unter 6 Jahren.

(2) Zur Nachweisführung ist ein Nachweis nach Abs. 1 Satz 1 gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier im Original vorzulegen.

Lesefassung (Stand: 25. Juni 2021)1 Verordnung zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV 2 (Coronavirus-Schutzverordnung - CoSchuV)

Vom 22. Juni 2021 

 

§ 20 Sportstätten

In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Hygienekonzept vorliegt. Für Zuschauer gilt § 16 Abs. 1 entsprechend. 

 

 

§ 16 Veranstaltungen und Kulturbetrieb

(1) Zusammenkünfte, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangebote, wie bei- spielsweise Theater, Opern, Kinos und Konzerte, an denen mehr als 25 Personen teil- nehmen, sind zulässig wenn in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 250 nicht übersteigt oder die zuständige Behörde ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestattet; geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen- Ausnahmenverordnung werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet,

in geschlossene Räume nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Negativnachweis nach § 3 eingelassen werden,

die Kontaktdaten der T eilnehmerinnen und Teilnehmer nach § 4 erfasst werden und

ein Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 vorliegt und umgesetzt wird. 

 

(4) Angebote der Kinder- und Jugendarbeit einschließlich Ferienbetreuungsmaßnahmen, kurzzeitpädagogische Maßnahmen der Schulen sowie Jugendsozialarbeit sind unabhängig vom Angebotsort in Gruppen von bis zu 50 Personen einschließlich der Betreuungspersonen, geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung nicht eingerechnet, zulässig.

Die Hessische Landesregierung am 22. Juni 2021:

Die Hessische Landesregierung hat heute angesichts zurückgehender Infektionszahlen weitere Öffnungsschritte beschlossen. „Wir freuen uns, dass die Inzidenzen deutlich sinken, die Maßnahmen erfolgreich waren, und wir deshalb weitere Lockerungen verantworten können.

 

Sport:

  • Mannschaftssport weiter möglich.
  • Hessische Landesregierung zur Stufe 2 ab 5. Juni 2021:
  • Freizeit- und Amateursport
    Generelle Zulassung von Mannschaftssport unter strengen Hygienevorgaben - Empfehlung: tagesaktueller Test.

Ab Samstag 5. Juni 2021 gilt im Landkreis Fulda die Stufe 2 der Hessischen Verordnung zur Pandemie.

Darin gibt es Freiheiten für unseren Sport, aber auch Empfehlungen zu strengen Hygienemaßnahmen.


Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist alleine, mit dem eigenen oder einem weiteren Hausstand gestattet. Paare gelten als ein Hausstand. 

 

Vollständig geimpfte und genesene Personen sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen.

  • Die Beschränkung im Sport gelten nicht für geimpfte Personen und genesene Personen.

Freizeit- und Amateursport kann in gedeckten Anlagen  allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen, mit Genesenen oder vollständig Geimpften stattfinden. 

  • Mannschaftssport und somit der gesamte Sportbetrieb ist erlaubt. Voraussetzung ist ein entsprechendes Hygienekonzept und die Einhaltung der Empfehlungen des RKI. Damit kann Sport in voller Mannschaftsstärke ausgeübt werden entsprechend der Regeln der jeweiligen Sportart. Dies betrifft sowohl den Trainings- als auch den Wettkampfbetrieb.
  • Individualsport darf auch in Gruppen von höchstens 10 Personen stattfinden. Die Sportausübung zweier Haushalte bleibt unabhängig von der Personenzahl möglich. Geimpfte und genesene Personen zählen nicht mit, ebenso Kinder bis einschließlich 14 Jahre. Sport in Gruppen wie z.B. Rudern im 8er, Gymnastikgruppen, Kontaktsportarten wie Judo, Boxen, etc. Es muss gewährleistet sein, dass sich die Gruppen während der Sportausübung in verschiedenen, mindestens drei Meter voneinander entfernten Bereichen aufhalten und keine Durchmischung der einzelnen Gruppen erfolgt.
  • Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb auch in geschlossenen Räumlichkeiten (gedeckte Sportanlagen, z.B. Sporthallen) zulässig, wenn sichergestellt wird, dass diese den allgemeinen Vorgaben für Veranstaltungen nachkommen können.

 

Damit kann man z.B. Paartanz ausüben. Paartanz ist keine Kontaktsportart.

 

Übungsleiter und Betreuer werden bei der Höchstpersonenzahl nicht berücksichtigt und dürfen den Mindestabstand zu den Sportlern während der Sportausübung zu Trainings- oder Betreuungszwecken  unterschreiten. 

 

Alle Sportanlagen dürfen gleichzeitig von mehreren aktiven Personen und Gruppen aus bis zu zwei Hausständen genutzt werden. Auch Gruppen bis 10 Personen sind im Individualspsort möglich.

 

Es muss gewährleistet sein, dass sich die Gruppen während der Sportausübung in verschiedenen, mindestens drei Meter voneinander entfernten Bereichen aufhalten und keine Durchmischung der einzelnen Gruppen erfolgt. 

 

Es ist auch beim Betreten und Verlassen auf den Abstand zwischen den Personen(-gruppen) zu achten. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die unterschiedlichen Personengruppen keine Umkleiden und Sanitäreinrichtungen teilen und sich auch ansonsten nicht begegnen, sodass die Abstandsregeln in jedem Falle eingehalten werden.

 

Das gleichzeitige Training in mehreren Kleingruppen (jeweils maximal zwei Haushalte, zuzüglich Genesene oder vollständig Geimpfte) in Spielsportarten auf einer Sportanlage ist in dieser Form zugelassen.

21-08-25

Corona-Verordnungen

Von 6 bis 99 Jahren:

Training nur mit GGG

Den TSC-Fulda

mit einem Einkauf

bei AmazonSmile 

unterstützen

Wenn ihr über den Button 

bei AmazonSmile einkauft

(smile.amazon.de)

bekommt der TSC-Fulda

von Amazon

0,5% des Umsatzes!

Datenschutzhinweis

Wenn Sie Links auf dieser Webseite zu Youtube verfolgen, werden Informationen übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bittte beachten Sie öffendliche Hinweise zum Datenschutz bevor Sie den Verweisen folgen. Durch das Aktivieren stimmen Sie der Informations-übermittlung zu.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzsportclub Fulda e.V | Impressum